Schuby : Schnurgerade in den Kreisverkehr

Verfahrene Situation: Der litauische Sattelzug kam aus eigener Kraft nicht aus dem Kreisverkehr frei.
Verfahrene Situation: Der litauische Sattelzug kam aus eigener Kraft nicht aus dem Kreisverkehr frei.

Das sorgte kurzzeitig für einen Stau an der Autobahn-Anschlussstelle in Schuby. Ein litauischer Trucker versuchte einen etwas unkonventionellen Umgang mit dem Kreisverkehr.

shz.de von
09. Dezember 2013, 17:21 Uhr

Da hat jemand die Kurve nicht gekriegt. Statt wie vorgeschrieben den Kreisverkehr hinter der Autobahnabfahrt Schuby in Richtung Husum in gemächlichem Tempo einfach zu umrunden, steuerte ein litauischer Lkw-Fahrer seinen schweren Sattelzug schnurgerade in den tiefen Mutterboden. Der Fahrer blieb unverletzt, der Brummi aber fuhr sich fest und kam aus eigener Kraft nicht wieder frei. Für die Bergungsarbeiten wurde der Kreisverkehr am Montag kurzzeitig gesperrt. Das litauische Gespann schaffte es anschließend aus eigener Kraft in eine nahe gelegene Werkstatt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen