zur Navigation springen

Schleswig : Schlüssel steckten im Schloss: Fünf Autos gestohlen

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Die Polizei mahnt Schleswigs Autofahrer dringend zu mehr Vorsicht. Es häufen sich Fälle, in denen Autodiebe es sehr leicht hatten.

Die Polizei hat in den vergangenen Wochen vermehrt Auto-Diebstähle registiert, bei denen es die Fahrzeughalter den Dieben besonders einfach machten: Die Türen waren unverriegelt, die Zündschlüssel steckten im Schloss. „Im Stadtgebiet und den umliegenden Gemeinden häufen sich seit Ende November Pkw-Diebstähle“, sagt Polizeisprecherin Sandra Otte.

Mit einem der gestohlenen Fahrzeuge ereignete sich ein Verkehrsunfall in Rendsburg. Zwei Autos konnten bis heute noch nicht wieder aufgefunden werden. In den anderen Fällen waren die Täter mit dem Auto offenbar durch die Gegend gefahren und hatten es später einfach irgendwo stehen gelassen.

Die Polizei rät dringend, auf die Sicherung von Fahrzeugen zu achten. Nicht nur den Dieben wird damit die Arbeit erschwert, auch lassen sich erhebliche Schwierigkeiten bei der Schadensregulierung durch die Versicherungen vermeiden, sagt Sandra Otte. Insbesondere auf den kleinen Dörfern rund um Schleswig würden sich manche Autobesitzer noch zu sehr in Sicherheit wähnen.

Zeugen oder Hinweisgeber melden sich bei der Kriminalpolizei in Schleswig unter der Rufnummer 04621/840

zur Startseite

von
erstellt am 22.Dez.2015 | 16:38 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen