zur Navigation springen

Bei Sky am Stadtfeld : Schleswigs erste Senioren-Parkplätze

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Senioren-Union hofft auf viele Nachahmer in der Stadt.

Kaum war das Schild aufgestellt, nahm ein älteres Ehepaar es auch schon dankend in Anspruch. Die beiden waren damit die Premieren-Kunden, die am Sky-Markt am Stadtfeld Schleswigs erste Senioren-Parkplätze nutzten. Gestern wurden diese offiziell eingeweiht.

Direkt vor dem Haupteingang des Supermarktes, in unmittelbarer Nähe zu den Behinderten- und Elternparkplätzen, können nun auch Senioren zwei eigens für sie reservierte Stellplätze in Anspruch nehmen. Eine Idee von Caroline Schwarz, die schließlich von den Mitgliedern der Schleswiger Senioren-Union, in der sie Schriftführerin ist, weiterentwickelt und nun auch umgesetzt wurde. „Viele ältere Menschen erfüllen nicht die Kriterien, um einen Schwerbehindertenausweis zu bekommen, haben aber trotzdem große Probleme mit dem Gehen. Diesen Menschen sollen die Parkplätze zugute kommen“, erklärte Hanns-Peter Arp, zweiter Vorsitzender der Senioren-Union. In anderen Städten habe sich das Modell längst erfolgreich etabliert. „Das hoffen wir nun natürlich auch für Schleswig. Wer weiß, vielleicht macht diese Idee Schule und wir haben künftig auch vor anderen Einkaufsläden oder auch Behörden Senioren-Parkplätze.“ Insbesondere denke er dabei an das Kreishaus oder auch das neue Krankenhaus an der St.-Jürgener Straße. „Es wird in Zukunft immer mehr ältere Menschen in Schleswig geben. Deshalb hoffen wir, dass von diesem ersten Projekt aus eine kleine Welle startet und andere nachziehen“, betonte auch Caroline Schwarz.

Martin Zitron zumindest ist bereits überzeugt von der Idee. Der Leiter der Bauabteilung der Coop eG in Kiel, zu der unter anderem auch die Sky-Märkte gehören, war sofort bereit, die Parkplätze einzurichten, als die Schleswiger Senioren-Union auf ihn zukam. „Ich denke, das wird funktionieren. Auch für uns ist es zwar ein Pilotprojekt. Wenn wir aber merken, dass es bei den Kunden gut ankommt, werden wir es sicherlich auch auf andere Märkte im ganzen Land ausweiten“, sagte er.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Jun.2016 | 07:25 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen