zur Navigation springen

350 Jahre : Schleswigs älteste Bibel feiert Geburtstag

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Sie wurde 1664 gerdruckt: Ab Sonntag ist im Bibelzentrum am St.-Johannis-Kloster die so genannte Elisabeth-Bibel zusehen.

shz.de von
erstellt am 30.Okt.2014 | 12:00 Uhr

Es war im Jahr 1664, als Maria Elisabeth von Sachsen (1610–1684) unter dem Eindruck des 30-jährigen Krieges in einer Schleswiger Druckerei eine Bibel in Auftrag gab. Es war die erste Bibel, die jemals in der Schleistadt gedruckt wurde. An diesem Wochenende feiert nun die schleswig-holsteinische Bibelgesellschaft den 350. Geburtstag dieses Buches.

Die Feierlichkeiten beginnen mit einem Gottesdienst im Dom am Sonntag, 2. November, ab 10 Uhr. Das Motto: „Sie werden lachen – die Bibel“. Um 11.30 Uhr sind dann alle Interessierten in das Gebäude der Kirchenkreisverwaltung, Norderdomstraße 15 direkt neben dem Dom zu einer Matinee eingeladen. In einem Vortrag wird der frühere Dompastor Peter Godzik von den historischen Umständen berichten, wie die Schleswiger Bibel entstanden ist und welche Bedeutung sie hat. In seinem Vortrag wird er darum nicht nur ein Loblied für diese Bibel singen, sondern auch kritisch beleuchten, für welche Veränderungen in der kirchlichen Sprache sie steht. Denn: Der Druck dieser Bibel markiert auch den bis heute sich auswirkenden Schritt von der plattdeutschen Sprache in der Kirche ins Hochdeutsche.

Die Elisabeth-Bibel kann nach der Matinee im Bibelzentrum am Johanniskloster besichtigt werden, außerdem in der kommenden Woche von Montag bis Mittwoch von 9 bis 12 und von 15 bis 18 Uhr sowie am Freitag von 9 bis 12 und von 15 bis 17 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen