Havetoft : Schicksal der Lindenallee ist ungewiss

Noch keine Lösung hat Bürgermeister Peter-Hermann Petersen für die Zukunft der Lindenallee in der Mühlenstraße, deren kräftigster Baum durch Orkan „Christian“ entwurzelt wurde.
Noch keine Lösung hat Bürgermeister Peter-Hermann Petersen für die Zukunft der Lindenallee in der Mühlenstraße, deren kräftigster Baum durch Orkan „Christian“ entwurzelt wurde.

Falsch beschnitten, krank oder von Orkan „Christian“ umgeweht – die Havetofter Gemeindevertretung soll über die künftige Bepflanzung entscheiden.

shz.de von
04. Dezember 2013, 12:00 Uhr

Fast eine halbe Stunde lang wurde von den Havetofter Gemeindevertretern ein Thema diskutiert, das gar nicht auf der Tagesordnung stand: das Schicksal der Lindenallee in der Mühlenstraße. Denn Orkan „Christian“ hatte ausgerechnet den gesündesten Baum niedergestreckt. Weitere Bäume sind krank oder falsch beschnitten. Das Fällen aller Bäume wird aber laut Bürgermeister Peter-Hermann Petersen keine Zustimmung der unteren Naturschutzbehörde finden. Auf der nächsten Gemeindevertretersitzung soll das Thema zur Beschlussfassung auf der Tagesordnung stehen.

Trotz der Aussicht auf erhöhte Gewerbesteuereinnahmen, die in diesem Jahr dafür sorgen, dass der ausgeglichene Haushalt einen Sollüberschuss von 33 000 Euro ausweist, steht für den Haushalt 2014 in Havetoft ein strukturelles Defizit an. Die Ausgaben des Verwaltungshaushalts übersteigen mit 1,236 Millionen Euro die Einnahmen von 1,179 Millionen Euro. Der Vermögenshaushalt wurde auf 95 400 Euro festgesetzt. Investitionen sind keine geplant. Im Finanzplan ist vorgesehen, 2015 ein neues Feuerwehrhaus zu bauen, das über Kredite finanziert werden soll. Weitere Investitionen sind bis 2017 nicht angedacht.

Trotz Mahnung von Kämmerin Birte Nörenberg mit Blick auf eventuell nötige Bedarfszuweisungen bleiben die Hebesätze der Realsteuern gleich bei 330 Prozent für die Grundsteuer A, 350 Prozent für Grundsteuer B und 380 Prozent für die Gewerbesteuer.

Weiteres in Kürze:
> Ein von Kirchenvorstand Jakob Heldt erläuterter Antrag auf Bezuschussung der Renovierung der Leichenhalle von 0,50 Euro pro Einwohner wurde an den Finanzausschuss verwiesen.
> Da durch die Ostseite der Sporthalle die Wärme fast ungehindert ins Freie entweichen kann, wurde das Thema Isolierungsmaßnahmen diskutiert. Bei der nächsten Sitzung soll der Kultur-, Sport- und Kindergartenausschuss dazu konkrete Vorschläge vorlegen.
> Die Satzung über Stundung, Niederschlagung und Erlass von Ansprüchen der Gemeinde Havetoft wurde überarbeitet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen