Amt SÜderbrarup : Scheggerott gibt Widerstand gegen Zentralschule auf

Die Gemeinde Scheggerott hält am Ziel einer zweiten kleinen Grundschule im Amt Süderbrarup fest – sperrt sich aber nicht mehr gegen die Gründung einer Zentralschule.

shz.de von
05. Januar 2015, 12:00 Uhr

Mit der Übertragung der Schulträgerschaft auf das Amt Süderbrarup zollte die Gemeindevertretung Scheggerott der Realität Respekt. Denn für die Gründung eines eigenen Schulverbandes – wie einmal geplant – fehlt die Unterstützung von Partnergemeinden. „Wir legen aber Wert darauf, dass wir immer noch am Wunsch nach einer zweiten, kleinen Grundschule neben der Zentralschule in Süderbrarup festhalten“, erklärte Scheggerotts Bürgermeister Hartwig Callsen. Diese könne durchaus in der Schulträgerschaft des Amtes liegen. Bei Bedarf würde man aber auch einen eigenen Schulverband gründen. Doch da eine spätere Rückübertragung der Schulträgerschaft den gleichen Verwaltungsaufwand erfordere wie im Moment, würde man zunächst einmal zustimmen, so Callsen.

Man stimmte der geänderten Satzung eines Planungsverbandes für die Flächennutzungs- und Landschaftsplanung zu und genehmigte die zugehörigen öffentlich-rechtlichen Verträge.

Die Seniorenarbeit der Norderbraruper Kirche wird mit 100 Euro, die Pfadfinder werden mit 50 Euro, die Jugendarbeit des TSV Süderbrarup mit 100 Euro und der Verein Frauenzimmer mit 50 Euro unterstützt.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen