zur Navigation springen

Auszeichnung : Rührender Abschied von Uwe Jensen

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

35 Jahre lang war Uwe Jensen Mitglied der Borgwedeler Gemeindevertretung, davon 15 Jahre als Bürgermeister. Jetzt wurde ihm die höchste Auszeichnung der Gemeinde verliehen.

shz.de von
erstellt am 27.Aug.2013 | 14:50 Uhr

Wenn man sich einen Abschied von der kommunalpolitischen Bühne wünschen darf, dann bitte so einen: Mehr als 100 Bürger sowie Vertreter des Amtes Haddeby, Kollegen, Freunde, Familienmitglieder, Nachbarn und Weggefährten reihten sich im Dörps- und Sprüttenhus auf, um Uwe Jensen aus seinem langjährigen Amt als Bürgermeister zu verabschieden.

Kurzum: Eine ganze Gemeinde bedankte sich mit viel Applaus. Und so folgte die Ernennung von Jensen zum Ehrenbürgermeister der Gemeinde als Anerkennung seiner Leistungen sowie seiner beliebte Persönlichkeit. „Unsere Gemeinde kann es gar nicht genug schätzen, dass sich jemand von diesem Format und mit diesen Fähigkeiten 35 Jahre, davon 15 Jahre als Bürgermeister, den Aufgaben in der Gemeinde gewidmet hat. Über all dem Vorhergenannten steht aber noch, dass du in der Bevölkerung als überaus sympathisch wahrgenommen wurdest und dich großer Beliebtheit erfreust“, sagte Nachfolger Holger Weiß mit einfühlsamen Grußworten.

In seiner beruflichen Laufbahn hat sich Jensen als Richter, Landtagsabgeordneter, Staatssekretär, Rechtsanwalt und stellvertretender Richter des Landesverfassungsgerichts einen Namen gemacht. Sein ehrenamtliches Engagement als Mitglied der Gemeindevertretung, als Bürgermeister von Borgwedel und als stellvertretender Amtsvorsteher Haddebys führte er mit Herzblut und großem Erfolg aus, bestätigte Amtsvorsteher Ralf Feddersen. „Du bist Mensch geblieben und bist einer der angenehmsten Zeitgenossen“, sagte auch Peter Fegter. „Ein Vorbild“, fügte Hans-Heinrich „Bubber“ Brammer hinzu.

Mitten in der Menschenmenge fühlte sich Jensen an der Seite von Ehefrau Lisa Jensen-Rath, nebst ihren drei erwachsenen Kindern, Schwieger- und Enkelkindern sichtlich wohl. „Das ist der schönste Titel, den ich jemals bekommen habe und ein Abschied, den ich noch niemals erlebt habe“, sagte Ehrenbürgermeister Jensen.

Viel Herzlichkeit bestimmte die Feierstunde, die musikalisch vom Chor Colores unter der Leitung von Björn Mummert umrahmt wurde. Großen Applaus bekam auch der OKR-Chor um Leiter Alfons Tuschen.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen