Schleswig : Rotarier unterstützen den Juki-Treff

Mit 1500 Euro: Rotary-Präsident Andreas Hohmann, Dompasotrin Christiana Lasch-Pittkowski, Monika Danielzik-Petersen vom Juki-Treff und Rotarier Klaus Stelzner (von links).
Mit 1500 Euro: Rotary-Präsident Andreas Hohmann, Dompasotrin Christiana Lasch-Pittkowski, Monika Danielzik-Petersen vom Juki-Treff und Rotarier Klaus Stelzner (von links).

Die Einnahmen aus dem Adventskonzert im Dom kommen Kinder- und Jugendarbeit in St. Jürgen zugute.

Avatar_shz von
05. Dezember 2014, 07:18 Uhr

Der Juki-Treff in St. Jürgen ist ein richtiges Erfolgsmodell: Bis zu 30 Kinder und Jugendliche zwischen drei und 21 Jahren schauen vorbei, wenn Leiterin Anja Treichel zweimal in der Woche nachmittags die Türen öffnet. Ein Engagement, das der Rotary-Club Schleswig langfristig mit einer Patenschaft unterstützen möchte.

Jetzt überreichten die Rotarier Andreas Hohmann und Klaus Stelzner eine Spende über 1500 Euro – die Einnahmen aus dem Rotary-Adventskonzert mit dem Marinemusikkorps Kiel an diesem Montag im Dom. Das Geld nahm Monika Danielzik-Petersen entgegen, die den Juki-Treff neun Jahre lang geleitet hat und diese Aufgabe nun an Anja Treichel übergeben hat. Auch Pastorin Christiana Lasch-Pittkowski war dabei, denn der Juki-Treff ist eine Einrichtung der Domgemeinde. Für die Rotarier unterstützt Harald Piepgras als Projektleiter die Arbeit. An der Spendenübergabe konnte er wegen eines Urlaubs allerdings nicht teilnehmen.

„Der Treff hilft nicht nur dem Gemeinwohl, sondern den Betroffenen selber“, betonte Stelzner. Somit leiste er einen großen Beitrag für die Integration von Kindern mit Migrationshintergrund. Die Kinder an der St.-Jürgen-Grundschule, in dessen Räumen der Treff untergebracht ist, stammen aus 24 Nationen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen