zur Navigation springen

Besatzungs-Kommandeur : Roscoe-Harvey-Straße für Schaalby?

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Er galt als äußerst gerecht und menschlich: Jetzt könnte in Schaalby eine Straße nach dem englischen Besatzungskommandeur Roscoe Harvey benannt werden.

Heinz Johannsen, Historiker aus Fockbek, referierte nach der jüngsten Gemeinderatssitzung über den britischen Brigadier Roscoe Harvey, der im Mai 1945 als Kommandeur der 29. Panzerbrigade in Moldenit und auf Gut Winning stationiert war und seine Aufgaben auf eine zu dieser Zeit außerordentlich gerechte und menschliche Art erfüllt haben soll. Johannsen schlug daher vor, den in seinem Heimatland hoch geachteten Veteranen in Schaalby mit der Benennung einer Straße zu ehren.

Bis zum Jahresende sollen im Amt Südangeln 130 Flüchtlinge untergebracht worden sein – und ein Ende ist nicht in Sicht. Um den hier gestrandeten und mittellosen Familien wenigstens ein Dach über dem Kopf zur Verfügung stellen zu können, seien alle Bürger in der Pflicht, stellte Bürgermeister Karsten Stühmer klar. Erneut appellierte er an alle Schaalbyer: „Wir suchen Wohnraum und helfende Hände. Die Not ist ziemlich groß!“

Der Winter sei zwar zur Zeit noch mild, doch das könne sich von heute auf morgen ändern. Bald sei Weihnachten. Wer wolle dann nicht seine Kinder im Warmen und Trockenen wissen, fragte Stühmer. Auch Jesus sei schließlich ein Flüchtlingskind gewesen.

Um die sich in Schaalby häufenden Fälle von illegal entsorgtem Sondermüll will sich die Gemeinde kümmern. Roland Winkelmann vom Bau- und Wegeausschuss wird sich dieser Sache annehmen: „Es wurde beobachtet, wie eine Auto-Batterie unter die Brücke geworfen wurde. Dem werden wir nachgehen“, sagte er. Solche Batterien seien mit hochgiftiger Säure gefüllt und oftmals undicht, so dass von ihnen eine Gefahr für Mensch und Umwelt ausgehe. Sie einfach in der Natur zu entsorgen, sei strafbar.

Stühmer bedankte sich bei allen in der Gemeinde tätigen Mitbürgern für die gute Zusammenarbeit, insbesondere aber dem scheidenden Gemeindevertreter Wolfgang Ziegler, der sein Amt aus gesundheitlichen Gründen niederlegt. Als neues Mitglied wurde Anette Jäger von der Fraktion Bündnis 90 die Grünen verpflichtet.

Dem Bogenschützen Udo Schmarje aus Schaalby gratulierte Stühmer im Namen der Gemeinde zu dessen Silbermedaille, die dieser bei den Landesmeisterschaften errungen hatte. „Das ist eine beachtliche Leistung!“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen