zur Navigation springen

Baltic Open Air : Rock-Rabatt für Festival-Anwohner

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Die Bürger des Amtes Haddeby erhalten ermäßigten Eintritt zum Baltic Open Air.

Busdorf | Vom 24. bis 26. August wird es auf dem Gelände am Königshügel im Wikingerland der Gemeinde Busdorf etwas lauter, denn dort startet erstmalig das „Baltic Open Air“ (BOA). Seit 2011 fand das Festival in Schleswig statt und lockte viele Besucher in die Region. „Rocken wie die Wikinger“ lautet die Devise von BOA-Veranstalter Daniel Spinler, der sich mit einer Aktion bei den Vertretern des Amtes Haddeby und den Bürgermeistern der acht Gemeinden für die gute Zusammenarbeit bedanken will. Denn Anwohner können sich jetzt auf einen ermäßigten Eintritt freuen.

„Wir freuen uns, hier in Haddeby zu sein. Alle Dörfer im Wikingerland sind mit eingebunden und wir wollen zeigen, das wir die Veranstaltung gemeinsam angehen“, sagte Spinler. Als Dankeschön an die Einwohner des Amtes Haddeby präsentierte der Veranstalter nun die Aktion „Village-People“, die jedem Haddebyer Bürger einen ermäßigten Eintritt zum Besuch der Baltic-Open Air-Konzertes beschert. Wer als Einwohner im Amt Haddeby gemeldet ist und seinen Personalausweis oder Reisepass vorlegen kann, hat vom 21. bis 23. August, in der Zeit von 9 bis 13 Uhr und von 17 bis 20 Uhr die Möglichkeit, eine Eintrittskarte gegen Schutzgebühr von 15 Euro am BOA-Ticketcenter der Tankstelle im Wikingerland zu erwerben.

Dazu erhält der Haddebyer ein Festival-Band, das ihn erkennbar als „Village-People“ ausweist. Zudem haben Kinder bis zwölf Jahre, die in Begleitung der Eltern sind, freien Eintritt zur Veranstaltung. „Wir laden die Menschen aus allen acht Gemeinden ein, mit uns dabei zu sein. Wir möchten zeigen, dass sie dazu gehören und heißen alle willkommen“, sagte Spinler. Die Idee, die bisher einmalig ist, kommt bei den Bürgermeistern, Amtsvorsteher Frank Ameis und Haddebys Leitendem Verwaltungsbeamten Ralf Feddersen bestens an. „Eine tolle Sache“, sagte Holger Weiß, Bürgermeister aus Borgwedel. „Großartig“, fand das auch Ralf Feddersen. „Wir freuen uns auf eine schöne Veranstaltung“, sagte Frank Ameis.

Zum „Baltic Open Air“: Mit von der Partie ist unter anderem die Queen of Metal Doro Pesch. Außerdem kommt bereits zum zweiten Mal nach 2015 die Gruppe „Frei.Wild“ zum „Baltic Open Air“. Das erste Mal dabei sind die Heavy Metaller „Battle Beast“. Aus dem Süden der Bundesrepublik kommt die Formation „Megaherz“ in den Norden. Wer auf Mittelalter-Rock steht, wird sich über den Auftritt der Band „Saltatio Mortis“ freuen. Mittelalter-Fans kommen auch bei der Band „In Extremo“ auf ihre Kosten.

Aber auch der deutsche Schlager zum Mitsingen kommt nicht zu kurz: „Guildo Horn & die Orthopädischen Strümpfe“ werden im typischen Horn-Stil auftreten. Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.baltic-open-air.de.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen