zur Navigation springen

Süderbrarup : Riesenrad, Autoscooter und Kettenflieger beim Brarupmarkt

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

400 Schausteller haben sich für Brarupmarkt 2015 beworben – und es gibt nur 130 Plätze. Die Gemeinde hatte die Qual der Wahl.

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr beschäftigte sich der Ausschuss für Wirtschaft und Finanzen der Gemeinde Süderbrarup mit dem Brarupmarkt. Im ersten Anlauf wurden die Standgebühren erhöht, da für die Unterhaltung des Platzes mehr Geld benötigt wird. In der zweiten Sitzung lüftete Marktmeister Dirk Lorenzen das Geheimnis um die Schausteller, die ab Freitag, 24. Juli, für fünf Tage den Süderbraruper Marktplatz in den größten ländlichen Jahrmarkt des Nordens verwandeln. 400 Marktbeschicker hatten sich um die 130 Standplätze beworben – ein Zeichen wie attraktiv die Veranstaltung sei.

Neben Riesenrad, Autoscooter und den Festzelten sind in diesem Jahr auch die „Troika“ und der Kettenflieger wieder dabei. Der „Breakdancer“ kommt in diesem Jahr in seiner sechsarmigen Version. Großfahrgeschäfte sind in diesem Jahr der „Topspin“ und die „Rocket“.

Lorenzen machte auf die Schwierigkeiten aufmerksam, die sich aus Terminverschiebungen anderer Veranstaltungen ergeben. So endet der Jahrmarkt in Wilster, auf dem etwa 50 Prozent der Brarupmarkt-Beschicker arbeiten, in der gleichen Woche, in der Brarupmarkt beginnt. Deshalb werden die Schausteller, die von dort kommen, alle vermutlich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Süderbrarup eintreffen. Sie haben dann gerade mal einen Tag zum Aufbau, bis die behördliche Abnahme erfolgt. Das Verkehrschaos in Süderbrarup ist programmiert. Und Lorenzen hat für sich schon eine Nachtschicht eingeplant.

Diese enge Terminfolge hat auch noch andere Konsequenzen. Denn die Einnahmen, die die ortsansässigen Händler sonst durch Brarupmarkt haben, reduzieren sich erheblich. In „normalen“ Jahren reisen die Marktbeschicker teilweise mehrere Wochen vor Brarupmarkt an, kaufen neue Kleidung, lassen ihre Autos warten und machen Umsatz in Restaurants und Supermärkten.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen