Schleswig : Rein ins Parkhaus – und wieder raus

Autoschlangen vor dem Parkhaus: Die Schattenseite des boomenden Weihnachtsgeschäfts.
Autoschlangen vor dem Parkhaus: Die Schattenseite des boomenden Weihnachtsgeschäfts.

Das Parkhaus am Schwarzen Weg ist derzeit meistens voll belegt. Aber es gibt noch freie Parkplätze in der Schleswiger Innenstadt. Nicht jeder kennt sie.

von
21. Dezember 2015, 19:06 Uhr

Über den Schwarzen Weg hinein ins Parkhaus und an der Königstraße wieder heraus. Wie schon in der vergangenen Woche war das gestern eine der am häufigsten gefahrenen Strecken unter Schleswiger Autofahrern. Schon seit dem Sommer ist Deck C im maroden Parkhaus gesperrt. Während des Weihnachtsgeschäftes wird besonders augenfällig, wie sehr die 210 von insgesamt 790 Stellplätzen fehlen. Auch auf dem Dach des benachbarten Schleicenters war es gestern nur mit viel Glück möglich, einen Parkplatz zu finden.

Dabei sind in der Innenstadt nach wie vor ausreichend Parkplätze vorhanden – wenn man denn bereit ist zu bezahlen. Auf dem erst vor wenigen Monaten wieder eröffneten Parkdeck über der Stadtbücherei – nur wenige Schritte von der Fußgängerzone entfernt – verloren sich gestern Nachmittag um 15 Uhr nur fünf Fahrzeuge. Hier kostet das Parken einen Euro pro Stunde. Die Zufahrt über die Moltkestraße war frei, während sich im Schwarzen Weg immer wieder Staus bildeten. „Ich vermute, dass viele Leute das Bücherei-Parkdeck gar nicht kennen“, sagt Stadtmanager Rüdiger Knospe. Dennoch sei die Parkplatz-Situation ein ernstes Problem. „Mit dem Parkhaus muss dringend etwas geschehen. Ich wünsche mir eine ähnliche Dynamik wie bei der ,Heimat’ auf der Freiheit“, sagt er.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen