Bahnhof Schleswig : Regionalbahn kollidiert mit Baumaschine

bpol-fl-zug-kollidiert-mit-gleisstopfmaschine

Bei der Einfahrt in den Schleswiger Bahnhof ist ein Regionalzug mit einer so genannten Gleisstopfmaschine zusammengestoßen. Die Fahrgäste kamen mit dem Schrecken davon.

von
18. November 2015, 14:10 Uhr

Der Unfall ereignete sich am Dienstagabend gegen 22.30 Uhr. Der Regionalexpress aus Hamburg in Richtung Flensburg fuhr gerade in den Schleswiger Bahnhof ein. Da kollidierte er mit einem Baufahrzeug, einer so genannten Gleisstopfmaschine. Verletzt wurde niemand. Die 14 Reisenden mussten den Zug verlassen und ihre Fahrt in einem Bus fortsetzen. Die Bahnstrecke blieb die ganze Nacht über gesperrt und wurde erst am Mittwoch um 5.35 Uhr wieder freigegeben.

Die Bundespolizei muss nun ermitteln, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Die Arbeitsmaschine war offensichtlich auf dem parallel zum Hauptgleis verlaufenden Bahngleis zu weit gefahren und ragte somit ins Nebengleis.






zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen