Schleswig : Reformhaus wechselt die Besitzer

Cathrin Engelhardt (li.) übernimmt das Reformhaus von Michael und Elvira Korioth.
Cathrin Engelhardt (li.) übernimmt das Reformhaus von Michael und Elvira Korioth.

Das Reformhaus im Schleswiger Stadtweg gehört seit 1. Februar zur Hamburger Reformhaus-Kette Engelhardt.

von
01. Februar 2017, 07:56 Uhr

22 Jahre lang haben Elvira und Michael Korioth das Reformhaus Hoppmann im Stadtweg betrieben. Seit heute hat das Geschäft eine neue Eigentümerin: Cathrin Engelhardt. Für die Unternehmerin aus Hamburg ist es das 27. Reformhaus. 19 davon befinden sich direkt in Hamburg, die übrigen im Hamburger Umland sowie in Lübeck und Neumünster. Dennoch sei das Unternehmen ein „Familienbetrieb mit familiärer Atmosphäre“, betonte sie, als sie gestern zur Geschäftsübergabe nach Schleswig kam. Einen Tag lang war das Reformhaus zur Inventur geschlossen. Wenn es heute früh wieder öffnet, werden die Kunden kaum einen Unterschied wahrnehmen. Sogar Michael Korioth wird immer noch da sein – genau wie die vier übrigen Angestellten. „Ich hänge noch ein paar Jährchen dran“, sagt der 63-Jährige, während seine vier Jahre ältere Frau jetzt in Rente geht. Sie trenne sich ausschließlich aus Altersgründen von ihrem Reformhaus, betont Elvira Korioth. Das Ehepaar hatte bereits sieben Jahre lang ein kleines Reformhaus in Großhansdorf (Kreis Stormarn) betrieben, ehe es das traditionsreiche Geschäft der Familie Hoppmann in Schleswig übernahm. Cathrin Engelhardt kündigte an, dass sich die Kundschaft auf „einige neue Angebote“ freuen könne.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen