Auf der Freiheit : Rechnet sich Schleswigs neuer Stadtteil?

shz_plus
Das ehemalige Kasernengelände auf der Freiheit: Im östlichen Teil ist seit dem Abzug der Bundeswehr vor 15 Jahren nicht viel geschehen.
1 von 2
Das ehemalige Kasernengelände auf der Freiheit: Im östlichen Teil ist seit dem Abzug der Bundeswehr vor 15 Jahren nicht viel geschehen.

Die Stadt Schleswig und die Gewoba geben Marktanalyse für die östliche Freiheit in Auftrag. Bis zu 400 neue Wohnungen sind geplant.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

von
19. Juli 2018, 13:07 Uhr

Dieses Quartier soll ganz anders aussehen als der westliche Teil der Freiheit mit seinen Apartmenthaus-Würfeln am Ufer der Schlei. Im östlichen Teil des einstigen Kasernengeländes planen die Stadt Schles...

Dieses Qiueartr osll nazg rdesan nuesshae asl red swhecelit eTil rde heFteiri itm ineens flapüemnura-thAsWtnre ma rfUe dre Slc.ehi Im hcöteinls leiT eds esigntien reslnäeaesndgenK pnanle edi aSdtt icslSwehg ndu dei nsengnaugchbWehsotnsfuoas Goewba fua 2,15 rtkeHa ine etvtrSadietl itm bis zu 004 h,oWennnug eid nitch nru im oeertnbs gsntimeeesPr ieaeedlntsg snie oellns. nI dre tetiM ttesh sda -eiteHéatrVmia u,nd wenn alels ugt e,hgt ni nei praa Jhaner uahc erd enue haeaTae.tsrl

Der lamaRh,penn den dei usmmagRtlensvra im rveaneggnne tsHerb lsocsehbsne at,h ehist ßggerüzigo fcäGlreünhn mti neime prgeaewSzi tirekd an erd echliS ovr.

erbA etrehnc schi das lse?al „snerU gBfühhealuc agts uns el,aln ssda isedse ibeteG eeni A-Lgisa-nEe it.s rAbe behris tsi se nebe nur ein felu“aBhcü.gh asD gsat ktrciaP e.uaBr Der lestngiieteubAlr ieb erd ebawGo its bnnee weU natRejh nov dne Sirhcelwegs aderweSktnt nieer dre dienbe efGrühteärcsfsh rde sulEfcsnkcshlnglewgattie E,GSG ied zu 51 toePnzr edr datSt dnu zu 49 nProzet red wabGoe öeht.rg bO das leühfG tism,mt sda lols iene taMrk- dnu dnytlartaensaSo ,geebrne ied nhco ni eiedrs oWehc in tAarfgu begegne idwr.

uBare hceentr tcihn tdm,ia dass ide sEnrgeseib rseedi lAsyane ide hierbgsien nPleä gistcdrnhluäz ni erFga llnstee wr.ndee Abre dass edi GGSE in eeinlv lDaiest azng enedra lVenlugetrosn haben drwi, asl esi rieshb mi lhaempnRan eedngleigetr ,nids ads ist tug cö.ghlmi hlilcteeVi eömhct eid SEGG ndan eenirgw soesscoeghGnunwnh dnu snastttesde auhc neei gliaeRnihuhnseesdu ctiee.rrhn cVelhiietl idrw ine irKgenrtnade in dei elnPä oef.ungmname enDbkar tis veil.es

Krla tsi ebra nscoh :zjett giUhbngaän mov bnEgrise dre nyaleAs slnelo ide entltez nnebreveleib nerKclksosaebn hcno ni eisedm rahJ aernsiesbg nrdwee. sE nsdi die eduäbG,e eid sib 2106 vmo iFnree rt-ulKu ndu iinmmsKaneuootzurmktn )(KKZF zuetngt w.udrne eDr g-TeZrrvKerKFenäi theta mi Wenitr ide nufoHngf rtegßäeu, rüf engiei teZi in esnie tale iHtmea ukreecünhzkr zu erf,nüd aumzl es honc eivr sbi fünf reahJ deuarn nö,nkte bis rde ueen Sdaetiltt taegbu i.wdr iDe ctcGslüsdtghsaeuklfnres hatte das thneaglbe udn ufa nde sau ehrir tiShc bircmneehärl udsnZta red euebdGä sie.venrew smigeBrreeürt hutrrA Ct,nihnriesas red chua edm ftcAuhtisras der ldreghssecscfuasGktntlü zvsortti, ehtat zgrest,uihce ads Tmhae hcon nelmai ürpnfe uz n.eslsa Disee grnüufP ath an den nPenlä reba cihtns ntg.eäedr Dei reneuAbhcbbaitr dnis ttjze bnhecigau.ssree In zKüre slol ied htiersicgaoobl igeutBgnsie nov desfnStfchao gebnin.en ülwhkir„cleiceesG btig se in end Blkcso reba amuk S“fofas,tched gast .uaBer

Die tStda hlwigseSc heatt ned ctsenlihö Tlei erd heFiriet mi Mrzä esd gernvgaenne rhsaeJ üfr 8,6 eniMlnlio oEru nov dre iwncEncgualgstlsfkletseh Taem eiVidnv kfgaeut udn ired Meanto äesprt annd dei beawoG als Pnarret itm nis tBoo o.ehlgt

zur Startseite