Auf der Freiheit : Rechnet sich Schleswigs neuer Stadtteil?

shz_plus
Das ehemalige Kasernengelände auf der Freiheit: Im östlichen Teil ist seit dem Abzug der Bundeswehr vor 15 Jahren nicht viel geschehen.
1 von 2
Das ehemalige Kasernengelände auf der Freiheit: Im östlichen Teil ist seit dem Abzug der Bundeswehr vor 15 Jahren nicht viel geschehen.

Die Stadt Schleswig und die Gewoba geben Marktanalyse für die östliche Freiheit in Auftrag. Bis zu 400 neue Wohnungen sind geplant.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

von
19. Juli 2018, 13:07 Uhr

Dieses Quartier soll ganz anders aussehen als der westliche Teil der Freiheit mit seinen Apartmenthaus-Würfeln am Ufer der Schlei. Im östlichen Teil des einstigen Kasernengeländes planen die Stadt Schles...

ssDeei tQuirrea soll nagz nesrda sauhnese las rde ieewstclh ielT erd Ftrieieh mit nnesei üflatnhsmetrWaunApre- am rUfe edr lcSh.ie Im nöhsielct Teli dse esiengtin elenrseednaKnsgä nanlpe die datSt Sgshwicle ndu die heueoscngsfWssnatnhonguab oeGwab uaf 1,52 atHerk ein erttSaletivd itm bsi uz 004 guno,nhneW edi nthic nur im renetbos erssteingmeP aieegnltesd sine nlloe.s In erd eiMtt tehts sda aVeteHéirtmi-a nu,d ennw lales gtu ,hgte in nie aarp rhJaen ucah dre uene aalrthe.Tesa

erD enlhnRapma, edn eid rsvuRsmegtamnla im vengrneaneg srHebt ssclebneohs ,tah hetsi igügreßzog änlneürhcGf mit neemi gerweipazS erktdi na erd clheiS vor.

eAbr netcehr ihsc dsa ea?lsl Urens„ elhfcahgBüu agst uns llen,a sdsa eedssi tbGeei enei ieAgEs-naL- its. bAer sibhre sit se ebne nur ien .glB“hhüufeac Dsa gsta krPicat rueB.a reD inluesgbetitlAer ibe edr Gweoba tsi nenbe eUw hetjnRa onv edn eShesgwiclr nkdSrattwee renie edr beidne eähhresGsütfrcf red ugEfaiclheltlwsgknectsns GE,SG ied zu 51 etnProz dre Stdat nud uz 94 zPonret der bawGoe ehöt.rg bO ads Ghlüef tmti,ms asd sllo niee atrMk- dun relsantyaoatndS ,engrebe eid ohcn ni ieersd Woche in arAgtuf beeggen rwi.d

erauB htenecr thnic d,taim ssda edi rgsEebisen eiedrs slaAyne eid bgniiseehr lPäne zgsthriucdnlä in aFrge elsntel endwer. bAer ssda die SGGE in invele teiDsla azng eenrad oertglnlunesV haebn i,wrd las sei hsiber im emaanRlphn teenegdligre in,ds dsa its ugt löcimhg. itlhecViel möchet die GESG annd igweren hnswGoohsnuscegne nud sdteatesnst hcau enie slueendsugahnhiRie r.hctrneei Vilctlehie wdri nie dairgterneKn in die lnäeP mefeao.unngm krnbeaD its eseli.v

Krla its bear nchso :ejttz gbgUnähnia vmo iegnbEsr der asynlAe sneoll ide ezltten blreeneebivn rcKaksonbnseel cnoh ni dsmeei rJah rbingessae .redwen sE dsni eid udG,eäbe dei isb 2160 mov Fiener Kru-tlu und tnurmimtnomisozenuakK K)(ZKF ztteung dure.nw Der Feä-KKgTnZvrrerie aetth im rneitW dei ffgnoHnu ß,gteärue frü eegini eitZ in eisen etla iaHmte ceerhzkrünuk zu rüed,nf mulaz es hnco irev sib nffü ahrJe edranu tök,enn sib erd uene tatedlitS aubget rwd.i eDi Gnkhssestleuücrdfgtlcas aehtt sad eangtehbl und fua nde sua rireh Sciht ehiremläcbnr dastZun der euäGbde ieewerv.sn erBeisgtrremü rAhtru r,nesisCahitn der chua dme ftAsairstuch dre stcufekhnlGestsraüldgcs ,sotrtizv heatt cezsgiuhte,r sda hameT cnho lmiane rpünef zu nsesal. iDsee güPrunf tah an end Pnälen rbea cntish d.enätrge Dei aiubcAhternberb nsid tjetz .auenscrhegebsi In Kerzü olls edi olhbgotsrcaiei ingtBieseug vno eotndhsffcaS en.iegnbn lkcewühicsir„Glee bigt es ni ned okscBl brea aumk ,osetSfa“hfcd gsat B.arue

Dei Stadt lwehsgiSc tateh edn löceisnth lTei edr ehirtFie mi Mäzr dse evneaggrenn eJhsra ürf 68, einMlinlo ruEo vno dre luetiEsgscfgnkelsawlctnh Tmae diievVn takgfeu und deir tneMao estrpä ndna ied oabGew lsa rtrnaeP tmi isn tBoo .ghtole

zur Startseite