Fahrradfreundlichkeit im Test : Radfahren in Schleswig: Viel Frust, wenig Freude

Avatar_shz von 23. September 2018, 17:24 Uhr

shz+ Logo
Radlerfrust an der Königstraße: Der Radweg geht in einen Schutzstreifen über, doch viele Radler nutzen dann lieber den Gehweg. Fotos: Pohl
Radlerfrust an der Königstraße: Der Radweg geht in einen Schutzstreifen über, doch viele Radler nutzen dann lieber den Gehweg.

Wie fahrradfreundlich ist Schleswig? Erfahrungen eines Neuankömmlings auf zwei Rädern.

Schleswig | Die Stadt Schleswig will fahrradfreundlich werden – so hat es der Bau- und Umweltausschuss der Ratsversammlung einstimmig beschlossen. Ist Schleswig denn fahrradunfreundlich? Gibt es nicht viele Radwege zumindest an den wichtigsten Straßen? Ein Neuankömmling in der Stadt hat sich in den Sattel geschwungen und den Test gemacht. Hier sind seine Eindrücke...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen