Schleswig : Polizei zieht Mofa auf Anhänger aus dem Verkehr

shz+ Logo
Ein abgemeldetes Mofa sollte zu einer Schrottverwertungsfirma gebracht werden.
Ein abgemeldetes Mofa sollte zu einer Schrottverwertungsfirma gebracht werden.

Der Fahrer fiel nicht nur durch den Anhänger auf, sondern hatte außerdem keinen Führerschein.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
25. April 2019, 16:07 Uhr

Schleswig | Da staunten auch die Beamten nicht schlecht: Die Polizei hat in Schleswig ein kurioses und nicht zugelassenes Gespann aus dem Verkehr gezogen. Ein 32-jähriger Mann fuhr am Mittwoch auf einem Mofa mit ein...

wsclihgSe | aD nntautes hacu die Beetman tcnih ccseh:hlt eiD oiilzeP tha ni geSscihwl nie ksuiorse und chtni uzanselesgse anpensG asu edm eVerrkh oe.ggenz iEn jriärhe32-g naMn frhu ma Mcwtioth auf emeni fMao itm menei ihgn3-eä3jr aBefirreh ndu teenrtirpraost afu eienm ngneAräh red Meakr neaubgEi nenie lebedegentam orrMlt,oerlo mu sednei zu erine ciareewStursotrhvtrngmf zu e.rbning Afu mde oütdefRlnralsnp urwde fest,etegltsl adss das Mafo aelrpiuitmn sit nud 80 m/kh enrhfa na.nk eDr Farehr tzeibts egsrilnadl rnu eine ueegbgcsüari,Mhipfnofn so sdas nie ßoVrste weeng eharsnF hnoe ahiruFbnsaerl lrvig.toe eWi ide izioPel nregets iertew emtie,tlti awr rde eRlorl eudrunneihzc afu edm ilve uz nleinke nenärAgh ghese,crti red imewrdue dmeuz nhict ungsmendßoägr ssanueeglz awr itm mde faoM ine guilnseuäszs Gpeasnn el.idteb

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen