zur Navigation springen

Ameisensäure in Hüsby : Polizei sucht Geschädigte

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Nachdem am Dienstag ein Tanklastzug auf dem Autobahnparkplatz Hüsby Ameisensäure verloren hatte, wurde der Parkplatz inzwischen gereinigt. Jetzt sucht die Polizei nach Geschädigten.

Nachdem der Autobahn-Parkplatz während der ganzen Nacht gereinigt worden war, konnte das Gelände am Mittwochabend wieder freigegeben werden. Am Dienstag hatte ein Tanklastzug dort Ameisensäure verloren. Dies ist vom Fahrer offenbar nicht bemerkt worden, da er seinen Weg in Richtung Süden fortgesetzt hat. Der Parkplatz wurde von der Polizei geräumt und gesperrt. Die Feuerwehr war mit dem Löschzug Gefahrgut und zwei Freiwilligen Feuerwehren vor Ort.

Über die Spedition gelang es der Polizei einen Kontakt zu dem Fahrer herzustellen. Der Tanklastzug wurde von der Polizei in ein Industriegebiet in Henstedt-Ulzburg begleitet und dort abgestellt. Die dortige Feuerwehr übernahm die Sicherung des Tanklastzuges, ein Sachverständiger führte vor Ort die Begutachtung der Ventile durch. Der Tanklastzug gehört zu einer Spedition mit Sitz in Rheinland-Pfalz. Der Fahrer befand sich auf dem Rückweg aus Dänemark.

Nach ersten Ermittlungen kann ein unsachgemäßer Umgang durch den Fahrer des Tanklastzuges nicht ausgeschlossen werden. Gegen ihn wird nun wegen umweltgefährdender Abfallbeseitigung, Gewässerverunreinigung, Körperverletzung und Verstößen nach dem Gefahrgutrecht ermittelt. Er konnte seine Fahrt nach Abschluss der Begutachtung durch den Sachverständigen fortsetzen.

Bei dem Einsatz wurden zwei Beamte des Polizeiautobahn- und Bezirksrevieres Nord durch die Dämpfe der Ameisensäure leicht verletzt. Außerdem klagte ein kleiner Junger, der sich zum Zeitpunkt des Vorfalls auf dem Parkplatz aufhielt, über Augenreizungen. Dieser Junge ist namentlich noch nicht bekannt. Er, seine Eltern sowie weitere Personen, die durch Vorfall verletzt wurden oder sich unwohl fühlten, werden gebeten, sich mit dem Autobahnrevier in Schuby unter Tel. 04621/9452110 in Verbindung zu setzen.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Aug.2017 | 17:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen