zur Navigation springen

Graffiti in Schleswig : Polizei fasst 17-Jährigen

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Auf frischer Tat ertappt: Junger Mann soll für zahlreiche Schmierereien an Häusern in der Innenstadt verantwortlich sein.

Die Polizei hat bei der Fahndung nach Graffiti-Sprayern einen 17-jährigen Schleswiger gefasst. Der Jugendliche kommt aller Wahrscheinlichkeit nach für eine Reihe von Taten in Betracht.

Am Freitagabend gegen 21.40 Uhr hatte die Polizei zunächst einen telefonischen Hinweis erhalten, dass Unbekannte in der Bismarckstraße Graffiti auf mehrere Hauswände gesprüht hätten. Drei Tatverdächtige sollen zu Fuß in den Stadtweg Richtung Kornmarkt geflüchtet sein, hieß es. Trotz unverzüglich eingeleiteter Fahndung konnten die Flüchtigen jedoch nicht gefasst werden. Im Bereich Bismarckstraße/Stadtweg stellten die Beamten an insgesamt acht Gebäuden frische Farbschmierereien fest.

Am frühen Sonnabendmorgen gegen 2 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei dann zwei männliche Personen, die im Lollfuß ein Graffiti an eine Hauswand sprühten. Einem Beamten gelang es wenig später, den 17-jährigen Tatverdächtigen vorläufig festzunehmen. Im Lollfuß wiesen 15 Objekte frische Farbschmierereien auf, die dem jungen Mann zugerechnet werden. Neben einem Strafverfahren kommen nun auch noch die Kosten für die Entfernung der Graffiti in noch nicht bekannter Höhe auf den 17-Jährigen zu.

Insgesamt fertigte die Polizei in besagter Nacht 23 Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung durch Graffiti.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Feb.2015 | 19:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen