zur Navigation springen

Schleswig : Poetry Slam in der „Heimat“: Jetzt bewerben

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Stars der Poetry-Slam-Szene kommen am 31. März in die „Heimat“. Talente aus der Region, die dabei sein wollen, können sich jetzt bewerben.

von
erstellt am 07.Dez.2016 | 07:32 Uhr

Einige der bekanntesten deutschen Poetry-Slammer messen sich im Frühjahr auf der Bühne der „Heimat“ auf der Freiheit. Unter dem Titel „Klartext de luxe“ treten am Freitag, 31. März, ab 20 Uhr Felix Lobrecht, das „Lumpenpack“ (Max Kennel und Jonas Meyer ) sowie Felix Römer auf – allesamt sehr bekannte Namen in der Szene. So wurde das „Lumpenpack“ in diesem Jahr in Bonn mit dem renommierten Kleinkunstpreis „Prix Pantheon“ ausgezeichnet.

Aber auch Talente aus der Region sollen ihre Chance bekommen. Dazu ruft die „Heimat“ zusammen mit dem Kulturnetz (FKKZ) und den Schleswiger Nachrichten zu einem Wettbewerb auf. Eingesendet werden können Video- und Schriftbeiträge (maximal vier Minuten Länge). Diese werden von einer Jury gesichtet und dann im Vorfeld auf die Facebook-Seite der Schleswiger Nachrichten gestellt. Dort können dann alle Leser über ihre Favoriten abstimmen.

Den drei Finalisten winkt der Liveauftritt bei der Veranstaltung in der „Heimat“, dazu ein Zehn- Freunde-Paket für die Solo-Shows der Künstler und der Produktion „Nightwash live“ im Gesamtwert von über 600 Euro. Die Beiträge sind zu senden per E-Mail an redaktion.schleswig@shz.de (Betreff: „Klartext“). Einsendeschluss ist der 28. Februar.

Beim Auftritt in der „Heimat“ gelten dann die üblichen Poetry-Slam-Regeln: Vorgetragen werden darf nur Selbstgeschriebenes. Kostüme und Requisiten sind nicht erlaubt. Das Publikum entscheidet, wer gewinnt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen