St.-Marien-Kirche in Sörup : Plattdüütsch im Gottesdienst

Avatar_shz von 03. September 2019, 15:30 Uhr

shz+ Logo
Die Chorgemeinschaft St. Marien feierte mit der Teilnahme am plattdeutschen Gottesdienst ihr zehnjähriges Jubiläum; in der letzten Reihe: Kurt-Dieter Kirchner (v.l.), Marga Jochimsen und Ernst-Wilhelm Böttger sowie Prädikantin Astrid Struckmeyer (4.v.r.).
Die Chorgemeinschaft St. Marien feierte mit der Teilnahme am plattdeutschen Gottesdienst ihr zehnjähriges Jubiläum; in der letzten Reihe: Kurt-Dieter Kirchner (v.l.), Marga Jochimsen und Ernst-Wilhelm Böttger sowie Prädikantin Astrid Struckmeyer (4.v.r.).

Eine Andacht und Beiträge auf Platt in der St.-Marien-Kirche in Sörup soll zum Erhalt des Niederdeutschen beitragen.

Sörup | Plattdeutsch wird im Alltag heute nur noch selten gesprochen. Mit einem Plattdeutschen Gottesdienst leisten Marga Jochimsen, Kurt-Dieter Kirchner und Ernst-Wilhelm Böttger in Sörup einen Beitrag zum Erhalt der plattdeutschen Sprache. Mit Prädikantin Astrid Struckmeyer und Beiträgen der drei Plattschnacker wurde ein eindrucksvoller Gottesdienst in der K...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen