Aktuelles Video : Plastik in der Schlei: Umweltverschmutzung weitet sich aus

Avatar_shz von 13. März 2018, 18:09 Uhr

shz+ Logo
Am Strand in Brodersby-Burg: Fachdienstleiter Thorsten Roos und Falko Hohmann von der Unteren Wasserbehörde (kniend von links) zeigen vor Pressevertretern, wie das Schleiufer mit Hilfe eines sogenannten Referenzquadranten auf Plastikteile untersucht wird.

Am Strand in Brodersby-Burg: Fachdienstleiter Thorsten Roos und Falko Hohmann von der Unteren Wasserbehörde (kniend von links) zeigen vor Pressevertretern, wie das Schleiufer mit Hilfe eines sogenannten Referenzquadranten auf Plastikteile untersucht wird.

Der Kreis untersucht das komplette Schleiufer auf abgelagerte Plastikteilchen. Erste Reinigungsmaßnahmen wirkungslos.

Schleswig | Wie groß die Katastrophe tatsächlich ist, zeigt sich auch am stetig wachsenden öffentlichen Interesse. Am Montagabend wurde im Rahmen der ARD-Talkshow „Hart aber fair“ (in der Mediathek ab Minute 25) erstmals vor einem bundesweiten Publikum über die Verschmutzung der Schlei mit Millionen von Plastikstückchen berichtet. Inzwischen arbeitet auch das Maga...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen