zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

18. Dezember 2017 | 23:43 Uhr

Schleswig : Peermarkt setzt stärker auf Familien

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Die 414. Auflage des Schleswiger Jahrmarktes findet vom 5. bis 8. September auf dem Stadtfeld statt. 39 Schausteller werden dazu erwartet.

von
erstellt am 29.Aug.2014 | 07:46 Uhr

Sein Vater war immer da, sein Großvater auch und dessen Vater wiederum ebenso. Auch Matthias Piehl kommt schon so lange als Aussteller zum Schleswiger Peermarkt, dass er schon fast zum Inventar gehört. Auch jetzt, bei der 414. Auflage des Schleswiger Jahrmarktes, der diesmal vom 5. bis 8. September auf dem Stadtfeld stattfindet, ist Piehl mit seinem rollenden Café wieder dabei. „Der Peermarkt ist einfach fester Bestandteil unserer Herbstroute. Wir sind froh, dass es ihn noch gibt“, erklärte er gestern bei der offiziellen Vorstellung des diesjährigen Programms im Schleswiger Rathaus.

Dass es in den vergangenen Jahren nicht immer einfach gewesen sei, den Markt am Leben zu erhalten, daraus machten Piehl und seine Schaustellerkollegen Timo Klein und Tom Veldkamp keinen Hehl. Zwei Mal war er in den vergangenen Jahren sogar ganz abgesagt worden. Die Resonanz auf den Peermarkt war einfach zu gering, als dass sich die Anreise für die Schausteller noch gelohnt hätte.

Inzwischen hat sich der Jahrmarkt wieder etabliert – wenn auch in kleinerer und kürzerer Version als in früheren Zeiten. „Gemeinsam mit den Schaustellern setzen wir auf die Karte, in erster Linie Familien mit Kindern anzusprechen. Das Motto: Immer höher, schneller, weiter, das können und wollen wir nicht. Und die Schleswiger gehen diesen Weg mit“, erklärte Ordnungsamtsleiter Rainer Raup.

So werden von nächster Woche Freitag an vier Tage lang insgesamt 39 Schausteller auf dem Stadtfeld erwartet. Darunter sind acht Fahrgeschäfte, von denen vier ausschließlich für Kinder geeignet sind. Aber auch Klassiker wie Autoscooter, Musikexpress oder der „Superhopser“ sind wieder dabei. „Ich denke, wir haben wieder einen guten Mix hinbekommen. Aber es war nicht einfach, dieses Programm zusammenzustellen“, sagte Piehl. So hätten die Stamm-Schausteller selbst die Initiative ergriffen, um genügend Kollegen für einen erfolgversprechenden Peermarkt begeistern zu können. Am Ende hat es geklappt. „Und ich denke, man kann sich wieder auf einen tollen Markt freuen“, betonte Tom Veldkamp. Das wiederum glaubt auch Bürgermeister Arthur Christiansen, der in diesem Jahr Peermarkt-Premiere feiert. „Ich glaube, dass die Schleswiger ein treues und loyales Jahrmarkt-Publikum sind“, meint er. Besonders wird sich das am Montag, 8. September, zeigen. Dann nämlich ist Familientag mit vielen Ermäßigungen an allen Ständen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen