zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

24. Oktober 2017 | 10:37 Uhr

Organisation lastet auf vielen Schultern

vom

Hollingstedter Helfer wappnen sich für den Lauf zwischen den Meeren am kommenden Sonnabend

shz.de von
erstellt am 30.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Hollingstedt | Bereits zum achten Mal führt der Lauf zwischen den Meeren, der traditionsreiche Staffellauf von Husum nach Damp, am Sonnabend, 1. Juni, über den Sportplatz in Hollingstedt. Wie bereits in den Vorjahren wird dort der Wechselpunkt für die Etappen von Wittbek und nach Dannewerk eingerichtet. Ganz Hollingstedt wird am Sonnabend im Zeichen der Laufveranstaltung stehen, wenn ab 9.45 Uhr die ersten Läufer die Treenebrücke passieren und die letzten 1,5 Kilometer unter dem Beifall und den Anfeuerungsrufen zahlreicher Zuschauer bis zum Sportplatz zurücklegen.

In diesem Jahr werden bis zu 700 Staffeln aus ganz Deutschland erwartet, die die fast 100 Kilometer in zehn Etappen in Teams bis zu zehn Läufern absolvieren wollen. So werden in Hollingstedt am Übergabepunkt zirka 1400 Läufer mit ihren Begleitern und Begleitfahrzeugen erwartet. Hinzu kommen die vielen Zuschauer, die gerade in Hollingstedt dieses Ereignis miterleben wollen. In dem rund zwei Stunden währenden Spektakel muss ein reibungsloser Läu ferwechsel organisiert werden.

"Dies ist eine große Herausforderung für die Gemeinde", sagt Hollingstedts Bürgermeisterin Petra Bülow. "Unsere Dorfgemeinschaft ist sehr intakt und hat die letzten Veranstaltungen reibungslos durchgeführt. Die noch höheren Teilnehmerzahlen in diesem Jahr werden uns an unsere Grenzen führen." Die Aufgaben werden deshalb auf viele Schultern verteilt. Verpflegung und Getränke müssen verteilt werden. Die Verkehrsführung und das Parkmanagement müssen reibungslos ablaufen und es darf vor allem zu keinem Stau beim Läuferwechsel kommen.

Die Hauptaufgaben hat der SV Hollingstedt übernommen. Vorsitzender Frank Wölffel kümmert sich um den sportlichen Bereich und Volker Jenner ist verantwortlich für Planung und Umsetzung des laufenden und ruhenden Verkehrs. Unterstützt werden sie von vielen Helfern aus dem Verein. Die Freiwillige Feuerwehr übernimmt die aktive Verkehrslenkung.

Wehrführer Michael Girndt: "Wir setzen zehn bis zwölf Feuerwehrleute für diese Tätigkeit ein und helfen immer mit, wenn es um Unterstützung für die Gemeinde geht. Gerne haben wir diese Verantwortung übernommen." Für das leibliche Wohl sorgt das Team der Kindergilde, so dass sich auch die mitreisenden Betreuer und Läufer auf dem Sportplatz versorgen können. "Bei uns geht derzeit die Vorbereitung in die heiße Phase", erklärt Wölffel. Sonnabendmorgen werden die Kabel für die Kameraübertragung entlang der Laufstrecke verlegt und auf dem Sportplatz die Technik aufgebaut. Der Einlauf dort wird wiederum per Live-Video übertragen und moderiert, so dass die wartenden Staffelläufer rechtzeitig wissen, dass "ihr" Staffelstab naht und übernommen werden kann. Der SV Hollingstedt tritt mit einer "Speed"- und einer "Fun"-Mannschaft bei dem Lauf an.

Die letzten Staffeln werden gegen 12.30 Uhr Hollingstedt passiert haben. Ab 13 Uhr wird dann wieder abgebaut, so dass der Sportplatz gegen 16 Uhr wieder "besenrein" ist.

Für Begleitfahrzeuge und Besucher werden Parkmöglichkeiten am Ortsausgang eingerichtet. Von 9 bis 12 Uhr sind die Straßen "Osterende" und der "Mühlenweg" gesperrt. Weiterhin werden während der Veranstaltung im "Nedderend" ab Schule und im "Schlott" ein einseitiges Halteverbot eingerichtet. Die Polizei unterstützt die Verkehrslenkung. Bürgermeisterin Petra Bülow bittet Verkehrsteilnehmer, nicht auf Grünflächen der Gemeinde zu parken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen