Schleswig : OLG-Brücke bleibt dauerhaft zweispurig

Zwei statt vier Spuren: Die OLG-Brücke im Zuge der Bundesstraße 76 in Schleswig.
Zwei statt vier Spuren: Die OLG-Brücke im Zuge der Bundesstraße 76 in Schleswig.

Die Bauarbeiten auf der B76 in Schleswig sollen diese Woche zu Ende gehen. Doch die OLG-Brücke macht weiter Probleme.

von
14. Dezember 2015, 19:32 Uhr

Mehrmals haben sich die Bauarbeiten auf der Bundesstraßen-Brücke am Oberlandesgericht verzögert. Doch bis Ende dieser Woche sollen sie abgeschlossen sein. Das erklärte Karl-Heinz Roos vom Landesbetrieb Straßenbau gestern auf SN-Nachfrage. Autofahrer, die aus Richtung Norden kommen, können die B  76 dann an der Abfahrt Schleswig-Zentrum wieder verlassen. Die Baken, die die Fahrbahn auf der Bundesstraße auf zwei Spuren verengen, werden jedoch stehen bleiben. Wegen des schlechten Zustands der Brücke wird es – wie schon jetzt auf der Hasselholmer Brücke – dauerhaft nur noch eine Fahrspur pro Fahrtrichtung geben, erklärte Roos. Nach dem Winter werden permanente Fahrbahnbegrenzungen die bisherigen provisorischen Absperrungen ersetzen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen