zur Navigation springen

Bollingstedt : Neues Gesicht in der Gemeindevertretung

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Herbert Benn beendet aus gesundheitlichen Gründen sein ehrenamtliches Engagement für die Gemeinde. Er war 15 Jahre lang dabei. Nun rückt Frank Leopold für ihn nach.

shz.de von
erstellt am 02.Nov.2014 | 09:30 Uhr

Zu Beginn der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung Bollingstedt hatte Bürgermeister Bernd Nissen einen langjährigen Gemeindevertreter zu verabschieden. Es war Herbert Benn, der aus gesundheitlichen Gründen mitten in der Legislaturperiode sein Amt niederlegte. „Das bedauern wir in der Gemeindevertretung, haben aber Verständnis dafür, denn Gesundheit geht nun einmal vor“, so Bernd Nissen, der Benn für 15 Jahre ehrenamtliche Arbeit in der Gemeindevertretung dankte. Benn war am 1. Mai 1999 als Nachrücker für die damals ausgeschiedene Gemeindevertreterin Andrea Callsen-Bracker in die Gemeindevertretung gekommen, hatte in den folgenden 15 Jahren in allen Ausschüssen mitgearbeitet, bereits seit Beginn im Rechnungsprüfungsausschuss mitgewirkt, war stellvertretender Vorsitzender des damaligen Ausschusses für Jugend, Sport und Fremdenverkehr, Mitglied des Kultur- und Sozialausschusses sowie im Beirat der Volkshochschule. Als dann 2003 der Ausschuss Kultur und Sport neu gebildet wurde, habe Benn den stellvertretenden Vorsitz übernommen und sei auch Mitglied des Bau- und Wegeausschusses geworden, dessen Vorsitz er 2008 übernahm und bis zum Zeitpunkt des Ausscheidens inne hatte. Erwähnt wurde auch, dass Herbert Benn jahrelang in der Redaktion „Arensharde Aktuell“ tätig war.

„Im Namen der Gemeindevertretung danke ich ganz herzlich für deine zuverlässige Tätigkeit in allen gemeindlichen Gremien, die immer geprägt war von Kompetenz, aber auch von einer Portion Humor. Du hast stets die Contenance bewahrt und bist eigentlich nie aus der Haut gefahren“ , sagte der Bürgermeister. In der Funktion als Bauausschuss-Vorsitzender habe Benn vieles auf den Weg gebracht und die Gemeinde habe erheblich von seiner Sachkenntnis profitiert, vor allem bei zahlreichen Umbaumaßnahmen am Kindergartengebäude, aber auch beim Bau des Feuerwehrgerätehauses in Gammellund. Nissen überreichte dem scheidenden Gemeindevertreter als Dank ein Gemeindewappen und einen Gutschein.

Als nächster Vertreter der Liste der AWG rückte Frank Leopold nach, der vom Bürgermeister auf seine Pflichten vereidigt wurde. Er wird Mitglied im Bau- und Wegeausschuss, Werner Grow bürgerliches Mitglied im Bau- und Wegeausschuss sowie Bernd Bliesmer bürgerliches Mitglied des Finanzausschusses. Für die Wahl des Vorsitzenden des Bau- und Wegeausschusses schlug Fraktionsvorsitzender Uwe Petersen Marc Prätorius vor, der einstimmig bestätigt wurde.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen