Jürgen Steffensen : Neuer Bürgermeister in Böklund

Mehr als die Hälfte der Böklunder Gemeindevertreter sind neu im Amt. Bürgermeister Jürgen Steffensen (Mitte) und seine Stellvertreter Lothar Beusen (links) und Dierk Martin (rechts) nehmen jetzt die Arbeit auf. Simon Teebken (SSW) fehlt auf diesem Bild.
Mehr als die Hälfte der Böklunder Gemeindevertreter sind neu im Amt. Bürgermeister Jürgen Steffensen (Mitte) und seine Stellvertreter Lothar Beusen (links) und Dierk Martin (rechts) nehmen jetzt die Arbeit auf. Simon Teebken (SSW) fehlt auf diesem Bild.

Die Böklunder Gemeindevertretung wählt Jürgen Steffensen einstimmig zum Nachfolger von Johannes Petersen.

shz.de von
19. Juni 2018, 07:57 Uhr

Das Loslassen fiel Johannes Petersen, Böklunds scheidenden Bürgermeister sichtlich schwer, als er letztmals in dieser Funktion vor seiner Gemeindevertretung stand. Er gehörte diesem Gremium 32 Jahre an. Und 15 Jahre stand er ihm als Bürgermeister vor. Er erinnerte in seinem Begleitwort an die Fortschritte, die es auch aufgrund der guten finanziellen Situation während seiner Amtszeit in Schule, Kindergarten und Infrastruktur gegeben habe. „Böklund ist heute gefragt als Dienstleistungszentrum und als Wohnort“, fasste er zusammen. Dann wies er mit der Wohnbauentwicklung auf eine der Herausforderungen für die neue Gemeindevertretung hin.

Johannes Petersen nahm noch die Meldung der Fraktionen entgegen. Die CDU hat mit sieben Sitzen die absolute Mehrheit. Die Freien Wähler (FWB) besitzen vier Mandate. Und der SSW verfügt über zwei Stimmen. Sieben Mandatsträger sind neu in diesem Gremium.

Ein kleines Verfahrensproblem ergab sich, als das älteste Mitglied der Gemeindevertretung den Vorsitz für die Wahl des Bürgermeisters übernehmen sollte. Denn Jürgen Steffensen, der designierte neue Bürgermeister war es mit 61 Jahren selbst. Deshalb übernahm mit Dierk Martin der zweitälteste Gemeindevertreter. Wie alle anderen Wahlen verlief auch diese einstimmig. Jürgen Steffensen (CDU) ist erst in der letzten Wahlperiode als Nachrücker in die Gemeindevertretung eingezogen. Er ist ehemaliger Bundeswehrsoldat und vor allem durch sein Engagement für die Auenwaldschule bekannt geworden.

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe, die ich mit ganzer Kraft ausführen werde“, sagte er in seinen Dankesworten. Er baue dabei auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Gemeindevertretern, Vereinen, Verbänden, dem Amt und den Bürgern. Seine Stellvertreter wurden Lothar Beusen (FWB) und Dierk Martin (CDU).

Den Finanzausschuss leitet Michael Marquardt (CDU). Arne Scheehr (FWB) ist Vorsitzender des Bau- und Wegeausschuss und Simone Wohlgemuth (CDU) steht dem Ausschuss für Jugend, Sport und Kultur vor.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen