zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

15. Dezember 2017 | 08:08 Uhr

Sörup : Neuer Besitzer will Bahnhof verschönern

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Der neue Eigentümer hat das 1881 in Betrieb genommene Bahnhofsgebäude erworben, um das das Dorfbild prägende Gebäude zu erhalten.

shz.de von
erstellt am 10.Okt.2013 | 08:00 Uhr

Das Bahnhofsgebäude in Sörup hat einen neuen Eigentümer. Wie bereits berichtet, ist das markante Gebäude im Ortskern vor wenigen Tagen von einem Berliner Auktionshaus im Rahmen des Verkaufs von 30 Bahnhöfen, an einen Bieter aus Angeln verkauft worden. Auch die Gemeinde Sörup hatte mitgeboten, kam mit ihrem Angebot aber nicht zum Zuge.

Der neue Eigentümer, der seinen Namen nicht genannt wissen möchte, hat das 1881 in Betrieb genommene Bahnhofsgebäude erworben, um das das Dorfbild prägende Gebäude zu erhalten. Er will in Absprache mit der Gemeinde notwendige Erhaltungs- und Verschönerungsarbeiten am Gebäude vornehmen und damit dem bislang verwahrlosten Eindruck entgegen wirken. In der Vergangenheit war das Bahnhofsgebäude wiederholt Zielscheibe von Vandalismus geworden.

Eine Nutzungsänderung steht derzeit nicht zur Diskussion, da die Deutsche Bahn weiterhin den größten Teil des Gebäudes gemietet hat. Die Bahn will ihr Mitrecht solange aufrecht erhalten, bis das neue Stellwerk in Eckernförde in Betrieb geht und die bisher in Sörup wahrgenommenen Aufgaben dann vom zentralen Stellwerk in Eckernförde übernommen werden. Der Bahnsteig ist behindertenfreundlich, die Lichtanlage und die Informationsanzeige funktionieren. Mit renoviertem Bahnhofsgebäude und bereits erneuerter Gleisanlage und Bahnsteig verspricht Sörups Ortskern wieder einen ansehnlichen Mittelpunkt zu erhalten.

Auch der zweite Mieter im Bahnhofsgebäude, ein Eis-Café, soll weiterhin seinen Standort behalten können, kündigte der neue Eigentümer an.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen