Für Menschen mit Cochlea-Implantat : Neue Wohngruppe am Landesförderzentrum

Avatar_shz von 23. Juni 2019, 18:42 Uhr

Anlaufstelle für Hörgeschädigte aus ganz Norddeutschland: Das Landesförderzentrum Hören und Kommunikation weiht seine neuen Räume ein.

Schleswig | Für Menschen mit Hörproblemen ist Schleswig die erste Anlaufstelle. Hier, im Landesförderzentrum Hören und Kommunikation (Lutherstraße 14 sowie Seminarweg 20) stehen Spezialisten in Pädagogik, Medizin und Technik bereit, um Schwerhörige und Gehörlose jeden Alters nach neuestem Forschungsstand versorgen zu können. Jetzt ist – als ein weiterer Ausbauschr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen