Glücksburg : Neue Solarmodule für Artefact

Avatar_shz von 15. April 2020, 17:04 Uhr

shz+ Logo
Solarenergie fließt trotz Corona: Emmanuel Sseruyange (l.) und Jürgen Lassen von Artefact installieren weitere Solarmodule.
Solarenergie fließt trotz Corona: Emmanuel Sseruyange (l.) und Jürgen Lassen von Artefact installieren weitere Solarmodule.

Auch das Glücksburger Bildungszentrum musste corona-bedingt schließen – doch im Hintergrund wird verbessert und erneuert.

Glücksburg | „Wenigstens die Sonne scheint.“ Artefact-Leiter Werner Kiwitt versucht, der misslichen Lage etwas Positives abzugewinnen. Die verordnete Kurzarbeit lässt zumindest noch zu, die Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern zu optimieren. „Bei den heutigen Modul-Preisen ist eine Solaranlage zur Selbstversorgung allemal die sicherste Investition. Aber zehn Mitar...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen