zur Navigation springen

Schleswig : Neue Fassade soll die Königstraße aufwerten

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Das ehemalige Spielwarengeschäft an der Königstraße bekommt ein komplett neues Erscheinungsbild verpasst.

von
erstellt am 10.Sep.2015 | 07:06 Uhr

Ein Hingucker war die rote, schnörkellose Fassade nie. Deshalb nutzte die Stadt die Gelegenheit, als im Zuge des Verkaufs des ehemaligen „Spiel und Spaß“-Gebäudes an der Königstraße der B-Plan geändert werden musste (aus einem Sondergebiet Einzelhandel wurde ein Mischgebiet). Als Bedingung für die Änderung bestand die Verwaltung darauf, besagte Fassade sowohl an der Nord- als auch an der Westseite optisch aufzuwerten. Das wiederum soll dem gesamten Erscheinungsbild der Königstraße zugute kommen.

Eigentümer Hanno Lüttmer möchte diese Forderung nun umsetzen. Entsprechende Pläne stellte er den Mitgliedern des städtischen Bauausschusses vor. Statt Rot werden demnach künftig Erd- und Sandfarben den Ton angeben. Das Erdgeschoss könnte zudem eine gemauerte Fassade erhalten, hinzu kommen längliche akzentuierte Fenster sowie eine Begrünung durch Rankpflanzen.

Insgesamt kamen diese Pläne bei den Ausschussmitgliedern gut an. Auch Bürgermeister Arthur Christiansen und die beiden Bauamtsleiterinnen Manja Havenstein und Britta Gutknecht zeigten sich zufrieden. Auch weil die Entwürfe bereits mit der Denkmalschutzbehörde abgesprochen worden seien.

Lüttmer, der unter anderem ein Autohaus in Schleswig betreibt, hatte das ehemalige Spielwarengeschäft zum Jahreswechsel 2013/2014 vom ehemaligen Betreiber Wolfgang Tries erworben. Während im Erdgeschoss inzwischen ein Fitness-Studio („Well-you“) eingezogen ist, wird das Obergeschoss zurzeit noch vergrößert und umgebaut. Dort werden künftig 15 Zimmer sowie ein 100 Quadratmeter großer Tagungsraum die Kapazitäten des benachbarten Hotels „Alter Kreisbahnhof“ deutlich erweitern. Parallel dazu entsteht im Innenhof ein Anbau, in dem künftig das Restaurant (samt Veranstaltungssaal) untergebracht sein wird.

Die Fertigstellung der gesamten Umbaumaßnahmen ist für das kommende Frühjahr geplant.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen