Schnarup-Thumby : Neue Bushäuschen

Zwei neue Bushäuschen sollen nach diesem Vorbild in Schnarup und Klaholz aufgestellt werden.
Zwei neue Bushäuschen sollen nach diesem Vorbild in Schnarup und Klaholz aufgestellt werden.

Die Gemeinde bestellte zwei Bushäuschen, die noch in den Herbstferien aufgestellt werden.

Avatar_shz von
10. Oktober 2018, 17:30 Uhr

Schnarup-Thumby | Die alte Schule von Thumby gehört der Gemeinde und ist eines ihrer Sorgenkinder. Denn einige Fenster und Türen sind angegriffen und müssen saniert werden. Erste Maßnahmen liefen ins Leere.

Jetzt soll ein neues Verfahren ausprobiert werden, bei dem eine Sanierung mit Leinöl erfolgen soll. Dazu wurde ein Fensterflügel ausgebaut und zu einer Fachfirma nach Hessen versandt. Das Ergebnis soll der Gemeindevertretung vorgestellt werden. Falls die Behandlung den Wünschen der Mandatsträger entspricht, sollen auch renovierungsbedürftige Fenster der Kirche so behandelt werden.

Nicht mehr zu sanieren ist die Eingangstür der Lehrerwohnung. Sie soll 2019 erneuert werden. Ein Angebot über 4000 Euro liegt bereits vor. „Die Tür steht nicht unter Denkmalschutz, soll aber nach alten Vorgaben erneuert werden“, erklärte dazu Bürgermeister Andreas Bonde. Deshalb wolle man alte Fotos studieren, um ein Konzept vorgeben zu können.

Außerdem bestellte die Gemeinde zwei Bushäuschen, die nach dem Muster der Schulhaltestelle noch in den Herbstferien aufgestellt werden. Als Standorte wurden die Haltestellen in den Ortsteilen Schnarup und Klaholz gewählt. Die alten Bushäuschen an dieser Stelle werden in Eigenleistung entsorgt. Da man noch nicht weiß, ob die Fundamente weiter benutzt werden können, wurde als Gesamtpreis eine Spanne zwischen 2500 und 3000 Euro festgelegt.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen