Kropp : Neue Bäume für Allee

Die von Pilz befallenen Bäume wurden nach 30 Jahren abgeholzt.
Die von Pilz befallenen Bäume wurden nach 30 Jahren abgeholzt.

Linden sollen in Kropp die kranken Kastanien ersetzen, die bereits abgeholzt wurden. 30 Jahre lang bildeten diese zuvor eine Allee entlang des Ochsenweges.

Avatar_shz von
12. März 2014, 12:00 Uhr

Vor knapp 30 Jahren wurden entlang des Ochsenweges in Kropp Kastanien gepflanzt. Anlass war die 700-Jahr-Feier des Ortes, der sich mit einer Allee schmücken wollte. Nun haben Mitarbeiter des Bauhofes die Bäume gefällt und entsorgt. „Warum?“, fragten sich erstaunte und besorgte Bürgerinnen und Bürger: Die Antwort aus dem Rathaus: Die Kastanien waren von einem Pilz mit dem Namen Phytophthora befallen. Der Name kommt aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie Pflanzenvernichter. Experten haben die Bäume gekennzeichnet und zum Fällen freigegeben. Der Befall durch den aggressiven Pilz führt zum Absterben der Wurzeln, insbesondere von Kastanien, Ahornbäumen, Buchen und Erlen.

Ursachen sind unter anderem Trockenheit, enge Pflanzgruben, Hunde-Urin und mangelhafte Nährstoffversorgung. Die Folgen sind deutlich sichtbar. Die Kronen der Bäume werden lichter und der Totholzanteil nimmt ständig zu. Zunächst treten linsenförmige blutende Stellen und später sogenannte Teerflecken am gesamten Stamm auf. Chemische Mittel zur Behandlung der kranken Bäume nützen nichts. Der Baum muss vollständig entfernt und verbrannt werden.

Doch es bleibt nicht lange kahl an der Strecke. Anstelle der Kastanien werden demnächst Linden gepflanzt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen