Silberstedt : Nasch-Attacken beim Knusperhäuschenbau

Die kleinen Bäcker freuen sich über ihre gelungenen Werke. Foto: Viertel
Die kleinen Bäcker freuen sich über ihre gelungenen Werke. Foto: Viertel

Avatar_shz von
12. Dezember 2009, 05:28 Uhr

Silberstedt | Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr, hatte die Bastelgruppe des DRK Silberstedt erneut Kinder eingeladen, ihre Knusperhäuschen eigenhändig anzufertigen. Als Partner konnte man die Bäckerei Schmidt gewinnen, die die Räumlichkeiten und das nötige Know-how zur Verfügung stellte und auch den "Rohbau" für die Lebkuchenhäuser vorbereitete.

Jeweils 30 Kinder hatten an zwei Nachmittagen die vom Firmenchef Klaus-Dieter Lemmermann zur Verfügung gestellten Bäckerschürzen angezogen und werkelten mit Feuereifer an ihren Hexenhäuschen. Unterstützt wurden sie von einigen Damen aus dem Vorstand der DRK-Ortsvereines und einigen Eltern. Auch Klaus-Dieter Lemmermann war stets zur Stelle, wenn die helfende Hand des Bäckermeisters gewünscht wurde. Man habe locker noch einen dritten Tag dranhängen können, freute sich die Vorsitzende des DRK Gabi Thoben über die große Resonanz dieser Aktion.

Mit großer Begeisterung waren die Kinder bei der Sache und nach gut einer Stunde waren ihre schmucken Häuschen fertig. Während der Bauzeit durfte natürlich auch genascht werden und so verschwanden auch immer mal wieder "Baumaterialien" in den Mündern der kleinen Naschkatzen. Ihre Werke durften die eifrigen Bäcker selbstverständlich mit nach Hause nehmen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen