zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

19. August 2017 | 23:05 Uhr

Schleswig : Nachwuchsbauern messen sich

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

75 angehende Landwirte nahmen am Berufswettbewerb der deutschen Landjugend im Kreishaus teil – bestimmten zum Beispiel Saatgut allein am Aussehen oder stellten ihre technischen Fertigkeiten unter Beweis.

„Der Schnellste brauchte 30 Sekunden, andere bis zu einer halben Stunde“, erklärte Ole Henningsen, während er einen abgerissenen Stecker wieder fachgerecht an ein Beleuchtungskabel anschloss. Diese technische Reparatur war Teil eines Berufswettbewerbs, den die deutsche Landjugend gestern im Schleswiger Berufsbildungszentrum organisiert hatte. Insgesamt nahmen 75 angehende Landwirte teil – darunter 14 junge Frauen.

Die ersten beiden Sieger des Wettbewerbs, der seit 64 Jahren im Zwei-Jahres-Rhythmus veranstaltet wird, wurden diesmal Anton Grote (56 von 59 möglichen Punkten) und Silke Matthiesen (52 Punkte), beide drittes Lehrjahr. Mit diesem Erfolg haben sie sich für den Landesentscheid qualifiziert. Wie ihre 73 Mitstreiter stellten sie sich nicht nur der technischen Aufgabe, sondern absolvierten auch zwei Tests zu Allgemein- und fachbezogenem Wissen sowie einer Saatgutbestimmung. Zudem präsentierten sie ihre Beiträge zu einem zuvor festgelegten Thema.

Wer bei der Aufgabe mit dem Stecker übrigens die volle Punktzahl schaffen wollte, setzte nicht auf Schnelligkeit, sondern überzeugte vielmehr mit der Werkzeughandhabung, Genauigkeit bei der Ausführung, Arbeitssicherheit und Ordnung am Arbeitsplatz. „Die Frauenquote bei uns ist gut. Sie gucken sich alles in Ruhe an und arbeiten die Aufgabe von A bis Z nach dem vorgegebenen Schema durch“, erklärte Jens Schmelcher. Viele ihrer männlichen Schulkollegen dagegen bastelten – typisch Mann – munter drauf los. Jens Schmelcher ist Landmaschinentechniker und war wie Ole Henningsen einer von 13 Helfern, die sich als Aufsichtspersonen oder Juroren für den Berufswettbewerb einsetzten und ihn dadurch erst möglich machen. Daneben leisteten auch die Landfrauen ihren Beitrag – indem sie für die Helfer und die Teilnehmer belegte Brötchen zur Stärkung vorbei brachten.

Zwischen den einzelnen Stationen, die in unterschiedlichen Räumen innerhalb des landwirtschaftlichen Schulgebäudes vom BBZ untergebracht waren, ging es zu wie in einem Taubenschlag. Während zwei Dutzend Berufsschüler gerade ihre Tests schrieben, warf Katja Avakova nebenan einen genauen Blick auf 20 Marmeladengläser. Die angehende Landwirtin ist im zweiten Lehrjahr und bemühte sich, verschiedene Sorten Saatgut allein an ihrem Äußeren zu bestimmen. Wiederum einen Raum weiter stellte Anton Grote mit einer kurzen Präsentation dar, wie er sein Smartphone sinnvoll in seiner Berufsausbildung einsetzt: Etwa mit einer Unkräuter-App.

„Der Wettbewerb ist eine sehr gute Prüfungsvorbereitung“, urteilte Dr. Martin Hagemann, der am BBZ Fachgruppensprecher für Agrarwirtschaft ist. Da könnten die Auszubildenden sehen, wie weit sie in ihrem Lernprozess seien. Dies gilt vor allem für diejenigen, die im ersten Lehrjahr sind, für sie war die Teilnahme Pflicht: „Die haben heute ihren Berufsschultag.“ Für die Berufsschüler im zweiten und dritten Lehrjahr war es „Wahlpflicht“. Dass von insgesamt 103 Auszubildenden 75 und damit gut drei Viertel teilnahmen, sei eine gute Bilanz, meinte er.

Der Kreisvorsitzende vom Bauernverband, Klaus Peter Dau, gratulierte allen Teilnehmern: „Ihr habt schon gewonnen und Erfahrungen gesammelt.“ An den Gewinner Anton Grote gerichtet, sagte er: „Vielleicht sieht man sich wieder, wenn es zum Landesentscheid geht.“ Der Angesprochene äußerte sich zurückhaltend: „Ich weiß noch nicht, ob ich teilnehme.“ Zwar habe er viel Spaß gehabt und Erfahrungen gesammelt, „aber jetzt konzentriere ich mich erstmal auf die Uni-Bewerbung.“ Was er studieren möchte? Na klar, Landwirtschaft.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen