Langballig : Nach Brand: „Station L“ ist wieder geöffnet

shz+ Logo
Gastwirtin Bea Peters ist bereit für den zweiten Neustart.

Die Schäden sind beseitigt und die Gastwirtin hofft auf ein volles Haus.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
31. Juli 2020, 16:14 Uhr

Langballig | Kaum war das Gasthaus „Station L.“ in Langballig nach neunwöchiger Corona-Zwangspause am 18. Mai wieder geöffnet, da kam es zu einem Schwelbrand in der Küche. „Das war ein wirklich harter Schlag“, sagte ...

iglbLangal | Kamu rwa ads hasausGt ntSio„ta .L“ ni aLgligblna anch eurncgniwheö aeZwsoCguonnarps-a am 8.1 iaM drweei ,ntfeöfge ad kma se zu eiemn haSrdbncwel in erd cüK.eh „sDa raw eni whkiirlc ehrart haSg,l“c asgte tiaGwstrni aBe e.rsetP osUm eärrth afrt ies nud hier fnacsMhnta der enueret tlnslaS.dit Jtezt reab nsdi aell eäncdSh iiesgebtt und sad hssGuaat sti trebise ürf ienne ziweetn ttausNre – ba euhte ist die Gtatetssät eirewd netgffeö udn eid efhniC thffo auf eni lesolv .suaH

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen