Musik als Mittel gegen Berührungsängste

Sängerin Catharine 'Cat' Jauer  von der Band 'First Child' ist am 10. März in Schleswig zu Gast.
1 von 2
Sängerin Catharine "Cat" Jauer von der Band "First Child" ist am 10. März in Schleswig zu Gast.

Avatar_shz von
26. Januar 2011, 09:08 Uhr

Schleswig | Das "Kultur-Café" der "Brücke" hat sich zu einer festen Größe in der Schleswiger Kulturszene entwickelt. 100 Konzerte und Minifestivals hat Leiter Uwe Friedrichs bereits organisiert, in diesem Jahr kommen elf dazu. Gemeinsam mit "Brücke"-Chef Bernd Prezewowsky und dem Fördervereins-Vorsitzenden Dr. Kersten Schulze stellte er gestern das Programm vor.

Die Fans können sich freuen auf Auftritte des Musik-Kabarettisten Jan Jahn (3. Februar), der Rockröhre "Cat" mit ihrer Band "First Child" (10. März) und des Gitarristen Martin C. Herberg (11. August). Das Festival "Kultur im Hof" ist für den 30. Juni geplant.

Fast alle Konzerte finden im Hinterhaus der "Brücke" an der Bismarckstraße 18 statt. Die organisatorische Verbindung zwischen "Kultur-Café" und Begegnungsstätte hat sich dabei nach Ansicht der Verantwortlichen als ideal erwiesen, um Berührungsängste zwischen gesunden und psychisch kranken Menschen abzubauen.

In Zeiten sinkender Zuschüsse der öffentlichen Hand wird die Bedeutung ehrenamtlicher Helfer wichtiger. Der "Brücke"-Förderverein trägt wesentlich dazu bei, die Mitarbeiter zu entlasten. Die Begegnungsstätte ist montags bis freitags von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Dieses Angebot an Menschen mit psychischen Problemen lässt sich in diesem Umfang nur dadurch aufrecht erhalten, dass sich Ehrenamtler aktiv an der Betreuung der Besucher beteiligen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen