Mitgliederzuwachs beim Bücherei-Förderverein

shz.de von
06. Mai 2013, 03:59 Uhr

Schleswig | Vor einem Jahr mit zwölf Mitgliedern gestartet, zählt Alibris, der Förderverein der Stadtbücherei, inzwischen 70 Mitstreiter. Diese Zahl nannte der Vorsitzende Ulrich George jetzt auf der Jahreshauptversammlung in den Räumen der Stadtbücherei. Alibris hatte sich formiert, um die durch die Streichung des Kreiszuschusses in finanzielle Schwierigkeiten geratene Bücherei zu unterstützen. Neben einer sehr gut besuchten Büchernacht im Juni hatte es eine Lesung und eine Filmvorführung anläßlich des 75. Geburtstages von Jurek Becker gegeben, außerdem am bundesweiten Vorlesetag im November eine Lesung in den Räumen der Schleswiger Nachrichten sowie eine adventliche Lesung vor Weihnachten. George erwähnte auch die Spende von Dieter Kopplin, dem Eigentümers des Büchereigebäudes, die es erlaubte, Möbel für die Kinderabteilung anzuschaffen. Kopplin habe auch zugesagt, im Laufe der Umbauarbeiten einen behindertengerechten Außenlift installieren zu lassen. Durch weitere Spenden kann zudem eine Online-Ausleihe eingerichtet werden.

Bei den Vorstandswahlen wurden alle Mitglieder in ihren Ämtern bestätigt: George bleibt Vorsitzender, Susanne Pertiet seine Stellvertreterin, Falko Hildebrandt Schatzmeister und Hans Jürgen Dahl Schriftführer. Neu in den Vorstand gewählt wurde Dr. Anke Carstens-Richter als Pressesprecherin.

Die nächste Büchernacht soll am 22. Juni von 18 Uhr bis eine Stunde nach Mitternacht stattfinden. Das Motto: "Lesen macht helle, auch im Dunkeln". Mehrere bekannte Schleswiger haben ihre Mitwirkung bereits zugesagt, darunter der Schauspieler Wolfgang Berger und Pröpstin Johanna Lenz-Aude. Gerd Hoppmann hat den niederdeutschen Teil übernommen, außerdem werden sich der Schriftsteller Uwe Herms und Kulturministerin Anke Spoorendonk (SSW) an der Büchernacht beteiligen. Für die Wikingertage wird außerdem eine Rallye für Kinder und Jugendliche vorbereitet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen