zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

18. Dezember 2017 | 06:27 Uhr

Dörpstedter Schüler : Mit Überschall ins All

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Dörpstedter Schüler erkundeten bei Projekttagen das Sonnensystem und die Tiefen des Weltraums. Selbst in der Schule durften sie übernachten, um gemeinsam eine Radiosendung zum Thema verfolgen zu können.

shz.de von
erstellt am 08.Dez.2013 | 07:45 Uhr

Die Außenstelle Dörpstedt der Geestlandschule Kropp hatte Projekttage zum Thema „Mit Überschall ins All“ veranstaltet. Anlass war ein besonderes Angebot der Kinderredaktionen der ARD im Radio. Diesmal ging es in die Unendlichkeit des Universums. Fünf Stunden lang wurden Hörspiele, Geschichte, Interviews und Reportagen gesendet. Dabei wurden Planeten erforscht, Kontakte zu Außerirdischen gesucht und so die Sterne vom Himmel direkt ins Radio geholt.

Die Projekttage waren für die Grundschüler der ersten bis vierten Klasse auf dieses Thema abgestimmt. Krönender Abschluss für die 50 Kinder war die Übernachtung in der Schule, um gemeinsam das Kinderhörfunkprogramm verfolgen zu können.

Die Lehrerinnen Renate Möller, Svenja Holst und Kathrin Schoof hatten die Kinder in Arbeitsgruppen in diese vielfältigen Themen eingeführt. Mit viel Fantasie und ausgefallenen Ideen setzten sie das Gelernte um. Eine Planetenoberfläche wurde dargestellt mit Weltraumfahrzeugen und Forschungsstationen. Außerdem wurde eine Rakete gebaut, andere bildeten den Sternenhimmel nach und bemalten Fenster mit Sternbildern, fertigten Steckbilder einzelner Planeten und erklärten das Sonnensystem. Zudem wurden Gedichte zum Thema Weltall geschrieben und Aliens gebastelt. Mit viel Fantasie wurden sogar Kuchen in Raketenform gebacken. Auch die Inklusionskinder wurden mit eingebunden. Sie malten Astronauten.

Dies alles wurde den Eltern am Abschlussabend vorgestellt und von den Schulkindern erläutert. Mit einem Lied und kleinen Tanzeinlagen zum Thema wurden die Eltern verabschiedet. Dann begann für die Kinder die ARD-Radionacht mit dem Hörfunkprogramm. Den Kindern haben besonders die Geschichten über „Opa Schlüter“ gefallen, der eine Weltraumreise im Preisausschreiben gewonnen hatte und zusammen mit seinem Hund Fiffi alles durcheinander brachte. Und so wurde die Radionacht für die Kinder zu einer rundum gelungenen Veranstaltung.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen