zur Navigation springen

Unfall in Nübel : Mit gestohlenem Mercedes gegen einen Baum - ohne Führerschein

vom
Aus der Onlineredaktion

Zwei Männer klauen ein Auto und fahren gegen einen Baum. Doch das war nicht die einzige Straftat.

shz.de von
erstellt am 16.Mär.2016 | 13:22 Uhr

Nübel | Erst klauen sie ein Auto, dann bauen sie einen Unfall - und das auch noch ohne Führerschein: Für zwei junge Männer ist eine Aktion wirklich dumm gelaufen.

Zunächst sah alles nach einem ganz normalen Verkehrsunfall aus: Am Mittwoch wurde die Polizei gegen 5.30 Uhr in die Gemeinde Nübel (Kreis Schleswig-Flensburg) gerufen. Dort war ein Mercedes frontal gegen einen Baum geprallt. Als die Beamten eintrafen, befanden sich keine Personen mehr am Unfallort. Wenig später meldeten sich laut Polizei jedoch aus Neuberend per Handy zwei junge Männer, die sich stellen wollten, weil sie „Mist gebaut hätten“. Was sich hinter der harmlos klingenden Aussage verbarg, merkten die Polizisten im Laufe der Ermittlungen.

Die ergaben, dass das Auto in der Nacht in Großenwiehe gestohlen worden war. Der Unfallfahrer hatte keinen Führerschein und stand außerdem unter Alkoholeinfluss, es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Einer der jungen Männer hatte sich nach Polizeiangaben bei dem Unfall leicht verletzt. Zu guter Letzt bestehe außerdem der Verdacht, dass von den beiden zuvor schon ein Verkehrsunfall mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort in Großenwiehe verursacht worden war.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert