Corona-Bilanz : Millionen-Verlust für die Schleswig-Holsteinischen Landesmuseen

23-57516820_23-66042403_1417184830.JPG von 22. September 2020, 16:17 Uhr

shz+ Logo
Haben ihren Optimismus nicht verloren: die Gottorf-Chefs Claus von Carnap-Bornheim (l.) und Guido Wendt.
Haben ihren Optimismus nicht verloren: die Gottorf-Chefs Claus von Carnap-Bornheim (l.) und Guido Wendt.

Die Gottorf-Chefs ziehen Bilanz: Für dieses Jahr erwarten sie nur nur halb so viele Besucher wie ursprünglich erhofft.

Schleswig | Die Corona-Pandemie hat ein tiefes Loch in den Haushalt der Landesmuseen gerissen. Weniger Erlöse und Mehrkosten etwa für Hygienevorkehrungen führten in diesem Jahr zu einem Minus von 1,6 Millionen Euro, rechnete Guido Wendt, Kaufmännischer Geschäftsführer der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen, am Dienstag auf Schloss Gottorf vor. Vier Mona...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen