„Special Olympics Schleswig-Holstein“ : Michaela Harder wird „ein Gesicht der Spiele“

Avatar_shz von 27. Oktober 2020, 18:14 Uhr

shz+ Logo
Michaela Harder (l.) und Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack freuen sich auf die Landesspiel in Kiel.
Michaela Harder (l.) und Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack freuen sich auf die Landesspiel in Kiel.

Die Schleswigerin wird Athletensprecherin und Repräsentantin der „Special Olympics Schleswig-Holstein 2021“ in Kiel.

SCHLESWIG/KIEL | „Ich hoffe sehr, dass die Pandemie bald vorbei ist und ich endlich wieder richtig trainieren kann“, sagt Michaela Harder. Eigentlich würde die Läuferin, die Mitarbeiterin der Schleswiger Werkstätten ist, jetzt schon intensiv für die Landesspiele der „Special Olympics Schleswig-Holstein“ trainieren. Die Sportveranstaltung für Menschen mit geistiger ode...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen