zur Navigation springen

Verkaufsoffener Sonntag : Menschenmassen in der Ladenstraße

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Zu Tausenden strömten die Kunden am Sonntag zum Einkaufsbummel in die Schleswiger Innenstadt. Die Geschäftsleute waren hochzufrieden, zumal auch in mehreren Nachbarstädten Sonntags-Shopping angesagt war.

Schleswig | Schönes Wetter, gut gelaunte Kunden und hochzufriedene Geschäftsleute. Den gestrigen verkaufsoffenen Sonntag wertete die Interessengemeinschaft Ladenstraße als vollen Erfolg. „Wir hatten noch mehr Frequenz als sonst, wenn wir am Sonntag die Läden öffnen“, sagte der IGL-Vorsitzende Klaus-Peter Jeß kurz vor Ladenschluss gegenüber den SN. Das sei besonders erfreulich vor dem Hintergrund, dass gestern auch in mehreren Nachbarstädten gestern Sonntagsshopping auf dem Programm stand.

Dass sich die Kunden zu Tausenden für Schleswig entschieden, führte Jeß auch auf das Rahmenprogramm zurück. Auf dem Capitolplatz wurde ein kleines Oktoberfest gefeiert. Außer Weißbier gab es auch Haxe, Weißwurst und Brezel. Für die Bewirtung sorgen Jens Larssen und Uwe Lüth. Die Musik dazu kam vom Geltinger Blasorchester. Wer es lieber norddeutsch mochte, für den gab es gleich nebenan Husumer Krabbenbrötchen. Und mittendrin verkauften die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Schleswig und dem Amt Haddeby ihren neuen Feuerwehr-Fotokalender für 2014.

Der nächste verkaufsoffene Sonntag steht am 3. November an – dann in Verbindung mit dem Schleswiger Jazzherbst. Am Montag, 25. November eröffnet auf dem Capitolplatz der Weihnachtsmarkt. Höhepunkt des adventlichen Programms ist das Mondschein-Shopping am Sonnabend, 7. Dezember, bis um 21 Uhr.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Sep.2013 | 07:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen