zur Navigation springen

Polizei-Einsatz : Verfolgungsjagd von Dänemark bis Schleswig

vom

Ein gestohlenes Nummernschild am Wagen und Drogen im Körper - so hielt ein Däne die Polizei im Grenzgebiet auf Trab.

shz.de von
erstellt am 22.Aug.2014 | 16:13 Uhr

Lottorf | Ein 24-Jähriger hat sich am frühen Freitag unter Drogeneinfluss eine Verfolgungsjagd mit dänischen und deutschen Streifenwagen geliefert. Der Mann sei noch auf dänischer Seite wegen eines gestohlenen Kennzeichens aufgefallen, teilte die Polizei mit.

Vor der Kontrolle flüchtete der Däne und fuhr beständig auf beiden Seiten der Grenze hin und her. Mit teilweise mehr als 200 Stundenkilometern raste er bis Lottorf bei Schleswig, wo er schließlich festgenommen wurde. Vorher hatte mehrfach versucht, die Streifenwagen zu rammen, in denen die Polizei in verfolgte. Ob der in Dänemark polizeibekannte Mann ins Nachbarland ausgeliefert wird, ist noch unklar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen