Feuerwehrgerätehaus in Busdorf : Mehr Platz für die Feuerwehrleute

shz+ Logo
Freuen sich über mehr Platz im Feuerwehrgerätehaus: Busdorfs Wehrführer Axel Röseler (l.) und Stellvertreter Dietmar Brockstedt (r.) mit Bürgermeister Kay-Michael Heil.
Freuen sich über mehr Platz im Feuerwehrgerätehaus: Busdorfs Wehrführer Axel Röseler (l.) und Stellvertreter Dietmar Brockstedt (r.) mit Bürgermeister Kay-Michael Heil.

Anbau der Busdorfer Wache ist fertig. Die Brandschützer können sich jetzt in Umkleiden für den Einsatz umziehen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
15. April 2019, 08:47 Uhr

Busdorf | Der Anbau des Busdorfer Feuerwehrgerätehauses ist fertig. Das erweiterte Gerätehaus bietet den Brandschützern 240 Quadratmeter mehr Platz. Rund 750.000 Euro hat die Gemeinde Busdorf in die Erweiterung und...

uosfBdr | Dre Aanub dse rsoudeBfr hsaeeugrthrwsueäeereF ist eirf.tg saD rireeetwte auähteerGs tbieet den üetdrznBsrnahc 024 rQtetduamrae hmre Pz.lta Rndu .070005 oEru tah edi ineeGmde soudrBf ni dei ngwieerEtru udn iSeuargnn rde eucFwe,rahe die 1981 erautb urwe,d ne.tievrist nEi„ eeerhclihrb rtaegB ürf die d,eeGienm areb enei icterigh dun giheitcw etiotnIni,s“v saget regeseBtrüirm yh-iaMcaleK .Heil

Die hfcnasaMnt edr dunr 85 ,tBnhrürdceasz eatrnurd seshc ,Feuanr bnahe hrei lEgsuindztiekna eirebst ni ied reScnhkä erd euenn emekUulmräedi ä.tgnieeurm ruovZ nmestus sihc die ereweuethureFl ni anmrrteltbuei hNeä edr zishrgzEatafenue nehmzeiu. Dsa rwa :righeäflhc rVo meine tniEzas üenssm sich die rashBnzdctreü stset ib,leene ads glit ucha rfü asd nAehnezi rde gnutdink.islzaeE kAmesiatthc rwa tsest gntebo,e denn mi urlTbe ndu ibe femadueln Mtroo täteh chnlsel njamed im täsueehaGr hrneseeüb reod hrüböert nreewd .nknöne

iVel aztPl ndu silbrceaaebhß kechäSnr

sDa tsi nun .ntehgaeigVnre nI ned äggiereumn imekUrlmnedeäu bneidfne ishc ahcesrißlabeb ckhSrneä udn veli ,Pltza um dei dnigKuel dnu edi Helem uz envs.uetar hNca meien aizEstn nkna ied uneicktuhgzdlS unn in enein tuzBc-crSehmihe rentnegt getarleg nud tirekd vro tOr gieientrg eendw.r uNee uns-ghScul und ianeSrämtäur ehnba ied nsstgutautA esd eeeräwsestghuruheareF vt.rbsersee iDe wuJnderuheerefg terfu sihc neoesb übre hemr .lzPta

eniEgi Srcnkheä lebenib ie,fr ednn reiwetinh hcsut eid rhFeeeruw ni rsdofuB ahnc euenn ernglMeti,di ide hics ehtmcarenlih rfü ned tuncrhBszda tieesznen öhmc.tne d„ereJ sit bei sun rheilzhc m.wlknleiom seInerrtieets können efrstaig ab 91 hUr zu nde sneiDetn ebi usn mbrkeveimono dun s,ahcenu ob se hinne gelaflne ,ön“tkne seagt iratmeD rt.doesBctk

orvehnluclsspAr ehuAbiebnefgrca

frsoudsB earnüdrhBctzs baneh neein volslpscrnnhaeu ceheruabbeAgn:if Mti rde nhtschcinee eisguniHelftl mi ehcieBr red tuAaobnh A7 sind die eeruweFerluhte vno cclSubsiyw/Shghe bis nhac gwOlacsh sweoi uaf ned atnessrußnBde 76 und 77 onv yGüb sib aleJg sudntzi.gä 26 sEnäztei nietstele edi hwtlueFeeerrue im arhJ 018.2

eiD ugeinhiwnE esd sdäGeebu ist für n,nSedonab 1. J,nui ab 41 rhU mit eiemn gTa erd fnoenef Tür plantge. uAhc eid enetfeeudrb euFehwrer sua edm saLhtcela ni reitcserhÖ wrid iedba ensi. rWrerüfehh Alex slöReer udn nies Stvreleetltrre tmeraDi sBtkdrteco seiow rgBsümeieretr cKahaelMyi- iHle neeufr hcsi afu leevi ätG.es oDhc ohrvre tednif auf red eoepjponrlkaM asd MieFruae- ,atstt uz dem ide uoeBfrdsr erFuerewh ma easgDt,in 03. ,prAli ba .7310 Urh inä.ldet

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen