Max und Moritz kommen zum Gastspiel aus Mecklenburg

ove2.jpg von
30. Juni 2015, 16:16 Uhr

Der in Schleswig lebende Regisseur Elmar Thalmann hat am mecklenburgischen Landestheater in Parchim Wilhelm Buschs „Max und Moritz“ auf die Bühne gebracht. Am nächsten Mittwoch, 8. Juli, ist das Schelmenstück, das vor genau 150 Jahren erstmals veröffentlicht wurde, als Gastspiel in der Aula des Landesförderzentrums Hören (Seminarweg) zu sehen. Lehrer Lämpel, Witwe Bolte, Bauer Mecke – alle bekannten Figuren aus Buschs Bildergeschichte sind zu sehen. Die Inszenierung ist für Kinder ab fünf Jahre bestimmt.

Die öffentliche Vorstellung beginnt um 11 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene acht Euro, für Kinder fünf Euro. Kartenreservierungen unter Telefon 0  38  71  /  6  29  10.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen