Bergenhusen : Männergesangverein vor ungewisser Zukunft

Vorsitzender Rolf Klink bedankt sich bei Chorleiterin Ester Kunze.
Vorsitzender Rolf Klink bedankt sich bei Chorleiterin Ester Kunze.

Es war nicht durchweg positiv, was Rolf Klink, Vorsitzender des Männergesangvereins Bergenhusen, in seinem Jahresbericht vortrug.

shz.de von
28. Dezember 2017, 07:21 Uhr

Es war nicht durchweg positiv, was Rolf Klink, Vereinsvorsitzender des Männergesangvereins Bergenhusen von 1870, in seinem Jahresbericht vortrug. Demnach erlebten die Sangesbrüder ein schwieriges Jahr. Nach alters- und gesundheitsbedingten Austritten sind 16 aktive Sänger und 14 passive Mitglieder verblieben. Ein vierstimmiges Singen des Chores und das Einüben neuer Stücke sei bei einer normalen Abwesenheitsrate von rund 20 Prozent der Sänger aus persönlichen Gründen kaum mehr möglich, befand auch Chorleiterin Ester Kunze. Auftritte in Chorstärke mit ausreichender Besetzung der jeweils zwei Tenor- und Bassstimmen waren nur durch die anhaltende Unterstützung der Sangesbrüder des Männergesangvereins Wohlde möglich.

Klink ließ weiterhin die Aktivitäten und Auftritte des abgelaufenen Vereinsjahres Revue passieren. Ein besonderer Anlass war dabei die musikalische Umrahmung des Neujahrsempfangs des HGV Bergenhusen. Bereits zum fünfundzwanzigsten Mal haben die Sänger diese weithin beachtetet Veranstaltung mit dem richtigen Ton versorgt.

Rolf Klink, Kassenwart Joachim Todt und Schriftführer Rolf Brodersen wurden bei den Wahlen für weitere zwei Jahre bestätigt.

Am 16. März 2018 findet der Sängerball im Landgasthof Hoier Boier in Bergenhusen statt. Dazu ist vor allem die männliche Bevölkerung der Region eingeladen. Angesprochen ist jeder, es fehlen aber insbesondere Männer im Alter zwischen 20 bis 50 Jahre. Eine kostenlose Probemitgliedschaft wird angeboten. Die Übungsabende finden jeweils Mittwoch um 20 Uhr in den Monaten September bis Mai in der „Alten Meierei“ in Bergenhusen statt.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen