zur Navigation springen

Loit schließt Haushalt mit unerwartetem Überschuss

vom

shz.de von
erstellt am 22.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Loit | Erstmals in der Geschichte der Gemeinde Loit wurde von der Gemeindevertretung ein Bebauungsplan aufgestellt. Dadurch entsteht nördlich der Kreisstraße 47 an der Einmündung zur B 201 ein etwa 4000 Quadratmeter großes Sondergebiet "Holzbau". Ein örtliches Unternehmen, das auf den Bau von energiesparenden Holzhäusern spezialisiert ist, will dort eine große Produktionshalle bauen. Der Entwurf wurde zur Fortsetzung des Verfahrens an das Amt Süderbrarup weitergeleitet. Eine öffentliche Auslegung ist ab Anfang Juni vorgesehen.

Im Rahmen des vorläufigen Rechnungsabschlusses für das Jahr 2012 - ein endgültiger ist wegen der fehlenden Eröffnungsbilanzen noch nicht möglich - konnte das finanzielle Bild der Gemeinde aufgebessert werden. Statt eines im Haushalt prognostizierten Fehlbetrags von 9300 Euro konnte ein Überschuss von 25 000 Euro abgerechnet werden. Dieser setzt sich unter anderem aus Mehreinnahmen von 16 000 Euro bei Gewerbe- und Einkommenssteuer sowie Einsparungen in Höhe von 9000 Euro zusammen. Die liquiden Mittel hatten zum Jahreswechsel einen Stand von 102 513 Euro.

Da die Aufwendungen zur Umwandlung einer Regelgruppe in eine altersgemischte Gruppe im Kindergarten Ulsnis von 31 000 auf 36 000 Euro gestiegen waren, stieg auch der Anteil der Gemeinde Loit um 20 Prozent. Die Mandatsträger stimmten der Erhöhung auf 3661 Euro zu.

Jörn Ewert wurde als Schöffe für das Landgericht vorgeschlagen. Jugendschöffin ist Ute Petersen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen