zur Navigation springen

Schleswig-Flensburg : Landjugend verjüngt den Kreisvorstand

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Annika Henningsen (21) aus Taarstedt und Kevin Schwermer (24) aus Mohrkirch sind die neuen Vorsitzenden des Kreislandjugendverbandes Schleswig-Flensburg.

Annika Henningsen (21) aus Taarstedt und Kevin Schwermer (24) aus Mohrkirch sind die neuen Vorsitzenden des Kreislandjugendverbandes. In der jüngsten Jahresversammlung, die im Grünen Zentrum in Schleswig stattfand, übernahmen sie die Leitung des Verbandes von Telse Meggers (25) aus Geltorf und Hendrik Lassen (28) aus Quern.

Beide führten den Kreisverband fünf Jahre lang. Zudem setzen sie sich ehrenamtlich im Landesverband sowie im Vorstand des Landjugendvereins in ihrer Heimatgemeinde ein. „Nun ist es an der Zeit für einen Wechsel“, sagte Telse Meggers. Gemeinsam waren sie sich einig, dass sie der Landjugend treu bleiben, jedoch nun nicht mehr für einen Posten im Vorstand kandidieren wollen. Beide erhielten viel Lob, Applaus und die Anerkennung der rund 30 Delegierten sowie der Gäste, darunter Vertreter des Landfrauenverbandes, des Bauernverbandes und des Landesverbandes der Landjugend.

„Die Landjugend belebt den ländlichen Raum, denn ihr kümmert euch um alle Altersgruppen – alle Achtung“, lobte Anja Greggersen, Landfrauen-Vorsitzende des Kreisteils Flensburg. Als Vertreter des Bauernverbandes ermutigte Bernd Thomsen die Jugendlichen. „Ihr seid die Jungen. Bildet euch eine Meinung und mischt euch ein, seid kritisch und schaut auch nach rechts und links. Wir brauchen euch.“

Als stellvertretende Vorsitzende wurden Janne Nielsen (23) und Knud Jacobsen (27) wiedergewählt. Beide sind aus Taarstedt und bekleiden dort die Vorstandsämter des Landjugendvereins. Ebenfalls als Vorstandsmitglieder bestätigt wurden Janina Iwers (24) aus Hüsby und Malte Brix (21) aus Grundhof. Brix, der sich gerade in Bayern aufhält, nahm per Telefonschaltung direkt an den Wahlen teil. Zunächst vom Anruf überrascht, freute er sich nach der Bestätigung über den Applaus des Publikums. „Ist ja doll, was man alles bei der Landjugend erlebt“, sagte Brix. Da kein Nachfolger gefunden werden konnte, bleibt Dirk Christiansen (37) aus Grundhof ein weiteres Jahr Kassenwart. „Ich mache das wirklich gerne. Aber nächstes Jahr ist wirklich Schluss“, kündigte er an. Jan Beyer (25) aus Jübek-Friedrichsau bleibt Schriftwart.

In den Kreis- und Landjugendverbänden sind im nächsten Jahr eine Menge Veranstaltungen vorgesehen. Neben der Fahrt zur „Grünen Woche“ nach Berlin wird es wieder einen „Schnitzelball“ in Satrup, das Spanferkel-Essen in Taarstedt, das „Bettenrennen“,weitere Aktionen und Ausflüge sowie vier Kreisausschuss-Sitzungen geben. Zurzeit engagieren sich im Kreisgebiet 504 Jugendliche in neun Ortsgruppen der Landjugend.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen