Brodersby : Landesplanung stoppt Pläne für Wochenendhaus-Siedlung

Avatar_shz von
23. Dezember 2009, 10:26 Uhr

Brodersby | In Brodersby versteht man die Genehmigungspraxis der Landesplanung nicht mehr. Anlass ist deren Einspruch bei der Änderung der Bebauungspläne für das "Wochenendhausgebiet Lausen" und "Knös/Am Brodersbyer Noor", in dem die Landesplanung eine Änderung der zulässigen Gesamtfläche der Wochenendhäuser von 60 auf 70 Quadratmeter nicht zulässt.

"Diese Verweigerung ist für uns besonders ärgerlich", erregte sich Bürgermeister Bernd Blohm während der Gemeindevertretersitzung. Denn 2006 hätte die gleiche Behörde bei der Erweiterung eines anderen Wochenendhausgebietes diese Erweiterung genehmigt, mit dem Zusatz für alle Ferienhäuser einheitliche Rahmenbedingungen zu schaffen. Er wolle jetzt versuchen, so Blohm, im Gespräch mit einer Landtagsabgeordneten eine Lösung zu finden.

Zum Ende des Jahres hatte er auch noch gute Nachrichten. So ist der Vandalismus in der Gemeinde zurückgegangen und auch der Statusbericht zum Markttreff am Ende des dritten Jahres fiel positiv aus: "Die Ertragszahlen haben sich deutlich verbessert." Man hätte noch keinen Grund sich zurückzulehnen, könne aber stolz darauf sein, die Grundversorgung mehr und mehr auf solider Basis zu betreiben, so Blohm.

Die Wahl von Malte Carstensen zum Gemeindewehrführer wurde bestätigt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen